Schnelle, französische Apfeltarte mit Greengate von ediths

Schnelle, französische Apfeltarte mit Greengate von ediths

-Anzeige-

Schon als Kind mochte ich Apfelkuchen. Den klassischen Apfelkuchen von meiner Großmutter konnte eigentlich nichts übertreffen – bis ich die französische Apfeltarte bei meiner Freundin gegessen habe. Seitdem wird sie bei uns im Haus regelmäßig gebacken.

Auch heute kam sie wieder auf den Tisch und mein Geschirr von Greengate wurde auch eingeweiht. Ich sammle schon lange das Geschirr von Greengate, da ich es einfach zauberhaft finde. Die neue Kollektion habe ich bei ediths im Online-Shop gefunden und musste sie haben. Die Serie Laurie habe ich mir in Gold bestellt und dazu noch eine Ergänzung mit süßen Tellern und Bechern mit Goldrand.

Meine Tarte habe ich in einer Form mit einem Durchmesser von 28 cm gebacken. Die Tarte geht ohne großen Zeitaufwand, denn ihr müsst keinen Teig vorbereiten. Es geht einfach und schnell mit Blätterteig.

Schnelle, französische Apfeltarte mit Greengate von ediths

Blätterteig (eine Lage)

4  rote Äpfel

3   Eier

200 ml Sahne

5 EL Zucker

1 Pck. Vanillinzucker

2 EL Orange gepresst

2 EL Zitrone gepresst

Zubereitung der Apfeltarte

Zunächst legt ihr eure Tarteform mit dem Blätterteig aus und stecht mit der Gabel einige Male in den Boden hinein. Parallel dazu nehmt ihr die ungeschälten Äpfel und schneidet sie in dünne Scheiben und einmal in der Mitte durch. Die Scheiben legt ihr aneinander und richtet sie im Kreis an.

Dann bereitet ihr die Vanillecreme vor. Dazu werden die Eier, der Vanillezucker und der 4 EL Zucker mit der gepressten Orange und Zitrone vermixt (mit dem Schneebesen). Das Ganze wird über den Apfelkuchen gegossen. Schaut, dass alles gleichmäßig verteilt ist. Darüber kommt 1 EL Zucker, der obendrüber verteilt wird.

Der Kuchen wird nun 50 Minuten bei 180 Grad gebacken.

Die Zubereitungszeit beträgt ca. 15 Minuten. Das ist super für einen schnellen Kuchen, wenn man etwas leckeres zaubern möchte, aber wenig Zeit hat.

Über Greengate und ediths

Ob Bloomingville, IB Laursen, Greengate und viele weitere – ich habe eine Schwäche für schönes Geschirr und tolle Dekoration, die mein Essen optisch abrunden. Ich bin, was das angeht, ein richtiger Sammler. Ich habe oft sogar Einzelstücke und mixe eine tolle Tafel, an der jeder sein individuelles Gedeck hat. Im Alltag verwenden wir häufig weißes Geschirr, aber wenn Gäste kommen, dann mag ich es, wenn die Tafel ein optisches Highlight ist.

Da ich vorwiegend online shoppe und die Marken alle kenne, kaufe ich gerne in zuverlässigen Shops wie beispielsweise ediths. Da bekomme ich die neusten Kollektion wie diese neue Laurie-Serie von Greengate. Liebhaber des skandinavischen Lifestyles werden hier in den Kategorien Wohnaccessoires, Deko, Geschirr, Home Fashion und Geschenkideen fündig.

Meine Ware ist innerhalb von 2-3 Tagen unversehrt bei mir angekommen und ich freue mich, dass ich nicht extra in die Stadt muss, um mich dort einzudecken. Greengate gibt es bei uns zwar auch in Koblenz. Die Stadt ist 30 km von uns entfernt, aber ich mag es so deutlich lieber.

Greengate liebe ich so sehr, weil die Kollektionen so verspielt sind. Irgendwie bin ich ja doch noch Mädchen, auch wenn ich vor ein paar Tagen 38 Jahre alt wurde.

Das Label führt nicht nur Geschirr, sondern auch Küchentextilien, Kissen und Quilts sowie verschiedene Wohnaccessoires. Das Tolle ist, dass das Muster und die verschiedenen Designs neuer und älterer Kollektionen sich beliebig mixen und kombinieren lassen.

Liebt ihr denn auch schönes Geschirr und bevorzugt ihr Muster oder mögt ihr die klassische Variante?

(Dieser Beitrag ist in Kooperation entstanden)

Please follow and like us:
0

19 thoughts on “Schnelle, französische Apfeltarte mit Greengate von ediths

  1. Mmmh, lecker! Ich liebe sämtliche Variationen von Apfelkuchen. Die Tarte könnte ich auch mal versuchen … vorallem, wenn’s so schnell geht.
    Sehr hübsches Geschirr. Mir gefallen die Sachen von Greengate auch, aber ich würde es mir nicht kaufen. Ich habe jetzt mein ganzes gemustertes Geschirr (Villeroy & Boch) gegen ein hübsches weißes Geschirr (auch wieder von Villeroy & Boch) ausgetauscht. Da sieht man sich nicht so schnell satt und mit Servietten und Tischdecken kann man da viel verändern und muss sich nicht immer nach dem Geschirr richten.
    LG, Tina

    1. Liebe Tina,

      und bei mir ist es genau umgekehrt. Ich habe mich an dem weißen Geschirr mittlerweile satt gesehen und
      brauche gerade Muster, um meinen Tisch aufzuhübschen.

      LG Chris

  2. Das Geschirr ist ja mega süß. Ich habe meine erste französische Apfeltarte zu meinen Foodday gemacht und sieht bei weitem nicht so hübsch wie deine aus. Aber soll ja auch schmecke, oder 😉
    Liebe Grüße

    1. Danke für das Kompliment Tanja! Das freut mich! Aber ich bin überzeugt, dass deine auch hübsch war. Und wie du schon sagst, schmecken soll sie 😀👍

      Lg Chris

  3. Ohhhhh ich wünschte du würdest meinen Gesichtsausdruck sehen…
    Diese Tarte sieht ja unglaublich lecker aus! Direkt als Lesezeichen gespeichert: muss dir dieses Rezept wirklich nachmachen und ich hoffe, dass sie auch noch so gut wie deine aussehen wird 🙂
    Oh und das Geschirr ist wirklich super süß!

    Lots of Love, Dilan from  DILANERGUL

    1. Liebe Daniela,

      es freut mich, wenn es dir gefällt.
      Ja, das Geschirr ist echt klasse.
      Ich habe am Wochenende Geburtstag gefeiert und da habe auch alle mein Geschirr bewundert.

      Liebe Grüße

      Chris

    1. Liebe Sarah,

      das freut mich aber, dass es dir gefällt.
      Ich mag die Kombination von der Tarte und dem Geschirr auch echt gern.

      LG Chris

  4. Sieht ja sehr lecker aus deine Apfeltarte, ein köstlicher Klassiker .

    Dein Geschirr mag ich auch sehr, bin großer Blomingville-Fan.

    Eine schöne Seite hast du, macht Spaß bei dir zu stöbern.

    Liebe Grüße
    Anett

    1. Bloomingville mag ich auch super gern.

      Ich freue mich, dass dir meine Seite gefällt!

      Danke für deinen Kommentar,

      liebe Grüße

      Chris

  5. OMG Ich habe fast verpasst! Diese Torte sieht soooo appetitlich und lecker aus …Da ich jetzt leider auf Diät bin, werde ich dein Rezept für Zukunft speichern!
    Ich liebe schön gedeckte und dekorierte Tische, das Geschirr ist mega, mega schön! Ich schaue mal auf der Homepage nach, vielen Dank!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    1. Liebe Claudia,

      es freut mich, dass es dir gefällt! Probiere es mal aus.
      Die Tarte ist super einfach und echt lecker.

      Ja, ich bin ja auch echt ein Fan von tollem Design bei Geschirr.

      LG Christine

Kommentar verfassen

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
%d Bloggern gefällt das: