Outdoor Gym Bonn – das 8-Wochen Projekt im Test

Outdoor Gym Bonn – das 8-Wochen Projekt im Test

8 Wochen – 5 Kilo – viele Kilometer und eine dicke Portion Hochachtung: Vor mir selbst, aber in erster Linie vor den Team von Outdoor Gym Bonn, das mich durch die Zeit begleitet hat.

Aber beginnen wir von vorn. Ich gebe zu – ich habe das vertraute Knistern der Chipstüte gerne gehört und auch meine Couch hatte ich ganz schön lieb gewonnen. Eine bequeme Komfortzone, die ich bald verlassen sollte und auch musste. Denn durch meinen überwiegend sitzenden Beruf war Bewegung fast ein Fremdwort. Ich bin zwar obligatorisch im Fitnesscenter angemeldet, aber hingehen müsste ich auch, damit sich etwas bemerkbar macht.

books-1416902_1280

Da ich gerne in der Natur bin, kam mir schon häufiger der Gedanke, dass Outdoor-Training eine gelungene Abwechslung zum verstaubten Fitnesscenter sein könnte. Und hier kommt Outdoor Gym Bonn ins Spiel. Ich kenne Outdoor Gym eigentlich aus dem TV. Denn der Inhaber Felix Klemme ist der Coach der Kandidaten bei der Sendung „Extrem Schwer – mein Weg in ein neues Leben“. Er hat bereits zahlreiche Leben nachhaltig verändert. Außerdem ist er Buchautor, Personal Trainer des Jahres 2016 und Life Coach.

Felix Klemme hat Outdoor Gym Bonn ins Leben gerufen, um die Menschen auf natürlichem Wege zu stärken. Dazu gehört ein Training im Freien, aber auch eine gesunde Ernährung. Was genau dahinter steckt? Ich habe es für euch getestet.

An einem Samstag im September ging es also für mich nach Bonn. Das erste Treffen mit der Gruppe stand bevor. In den heiligen Hallen vom Outdoor Gym Bonn angekommen, wurde ich direkt herzlich begrüßt. Es war allerdings nicht das erste Mal für mich dort, denn ich hatte bereits ein Coaching bei Felix in Bonn und einen Vortrag vor 3 Jahren dort besucht.

Felipe Royas, der Standortleiter aus Bonn, erzählte uns im ersten Schritt, was uns erwartet:

Ein wichtiger Part bestand aus einem akribisch durchdachten Sportprogramm – natürlich im Freien. Sinnvoll ergänzt wurde die Bewegung durch einen Ernährungsplan. Aber nicht so wie wir es vielleicht aus anderen „Diäten“ kennen. Denn dies ist KEINE Diät im eigentlichen Sinne. Es ist eine LEBENSUMSTELLUNG. Ja, man kann ganz klar sagen, dass es auch die LEBENSEINSTELLUNG ist, die man verändern muss, um seine Ziele zu erreichen. Klar, es gibt feste Regeln – beispielsweise auf Brot, Nudeln, Reis und alle anderen bösen Kohlenhydrate zu verzichten. Denn die braucht unser Körper nicht. Es gibt nämlich auch Kohlenhydrate, die nicht aus Mehl, Gluten & Co. bestehen – nämlich das Gemüse! Und bitte viel davon! Ich konnte Gemüse essen, bis ich satt war. Und außerdem Obst, Fleisch, Fisch, aber auch Käse, Quark und vieles mehr. Es fiel mir nicht schwer, aus dieser breiten Palette für jeden Tag ein tolles Essen zu zaubern. Dabei sind tolle Gerichte entstanden! Und man fühlt sich deutlich besser mit einem schönen Obstfrühstück, einem leckeren Spinat-Bananen-Smoothie oder ein paar Rühreiern in den Tag zu starten – das kann ich euch sagen!

8 Wochen lang habe ich mich also auf die Reise gemacht zu Outdoor Gym Bonn – an viele schöne Standorte. Ihr glaubt gar nicht, wie befreiend es sein kann, wenn man nicht in vier verstaubten Wänden gefangen ist, um zu trainieren, sondern „raus kommt“ an die frische Luft und „raus aus seiner Komfortzone“. Nach jedem Training war ich ausgepowert, aber auch unglaublich glücklich. Denn das setzt Endorphine frei, die euch in andere Sphären beamen – da war der Hunger an den Abenden verflogen.

person-731280_640

 

Aber nicht nur die frische Luft und die tollen Parkanlagen haben mich immer wieder nach Bonn getrieben, sondern auch die Menschen aus der Gruppe und die Trainer dort. Die Trainer sind alle unterschiedlich! Ob gelassen und lustig oder eher wie ein Flummi und voller Power, aber auch straight und mittreißend – alle haben sie eins gemeinsam: Sie sind authentisch und super herzlich! Und das bewegt auch die, für die Sport bisher ein notwendiges Übel war, dreimal pro Woche bei Regen, Kälte oder Sonnenschein zum Training zu gehen. Dabei ist es egal, ob wir nass und schmutzig werden, der Kampfgeist und das Miteinander treiben alle an.

Outdoor Gym
Foto @Lara Burr-Evans

 

img-20161030-wa0006

 

Outdoor Gym
Foto @Lara Burr-Evans

Ich habe viel mit Dominique trainiert, der die Mittwochsgruppe „Get fit“ bei Outdoor Gym Bonn leitet. Dort haben wir uns in der gesamten Gruppe immer um 18.30 Uhr getroffen und uns neben dem Sport auch mal über Rezepte oder persönliche Befindlichkeiten ausgetauscht. Dominique hat unter anderem auch Steffi, die Kandidatin in der Sendung Extrem Schwer auf RTl2, trainiert. Sie hat auch unseren Kurs besucht, um an ihre tollen Erfolge, nämlich einer Abnahme von 39 Kilo in einem halben Jahr, anzuknüpfen! Hut ab! Ihr seht, Dominique kann einen zu Höchstleistungen treiben, aber auf eine charmante Art.

 

 

Outdoorgym Bonn

Die 8 Wochen sind vergangen wie im Flug und ihr wollt sicher wissen, was sich bei mir verändert hat:

An erster Stelle MEINE EINSTELLUNG. Meine Einstellung zu den Dingen, die früher völlig normal waren. Da wurden früher morgens nebenbei zwei Brötchen gegessen, vielleicht sogar noch ein Schokoriegel hinterher. Mittags dann schön Kartoffeln, Nudeln oder Reis und Gemüse und Fleisch als kleine Beilage. Zwischendurch gab es immer mal wieder Nervennahrung, denn die braucht man ja, wenn man im Stress ist. Und Abends natürlich auch wieder Brot und noch einen Snack vor dem TV. Da braucht man sich nicht wundern, wenn man träge und  nicht belastbar ist, oder?

Ich bin jetzt deutlich fitter als noch vor 8 Wochen und das Ganze drückt sich natürlich auch in Zahlen aus. Ich habe 5 Kilo in dieser Zeit verloren und ich habe nicht gehungert! Was mich aber noch viel mehr erstaunt: Ich habe 10 cm reinen Bauchumfang verloren! Daran sehe ich, wie sich mein Körper verändert – und das in dieser kurzen Zeit.

Ich kann nur jedem ans Herz legen: „Kommt raus – raus in die Natur und raus aus eurer Komfortzone“

Ihr könnt bei Outdoor Gym in vielen Städten trainieren und das zu fast jeder Tageszeit. Ob das morgens vor der Arbeit ist oder abends zum Workout, aber auch an den Wochenenden. Das Schöne ist, dass ihr an keine Stadt gebunden seid. Heute Hamburg, morgen Berlin? Kein Problem, ihr könnt euch online für die Kurse eintragen und dann: „Los geht’s!“

Hier könnt ihr euch auch für das 8-Wochenprojekt bei Outdoor Gym Bonn anmelden.

Ihr fragt euch jetzt sicher: Wie geht es jetzt bei mir weiter? Ich verrate nur soviel: Ich will mehr davon und daher …

… Fortsetzung folgt!

 

 

Please follow and like us:
0

7 thoughts on “Outdoor Gym Bonn – das 8-Wochen Projekt im Test

  1. Wow! Ich gratuliere dir 🙂
    Deinen Bericht habe ich sehr gern gelesen, verschlungen sogar. Ein tolles und interessantes Thema – vor allen Dingen durch den gemeinsamen Austausch in der Gruppe. Nun sitze ich auf heißen Kohlen und möchte die Fortsetzung lesen!
    Ganz liebe Grüße,
    Yvonne

Kommentar verfassen

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
%d Bloggern gefällt das: