Einfach, schnell und lecker: Quarkbällchen selber machen

Einfach, schnell und lecker: Quarkbällchen selber machen

Ich wollte schon soooo lange Quarkbällchen selber machen, da wir die kleinen runden Leckereien sehr lieben, aber für gewöhnlich beim Bäcker kaufen. Wenn man allerdings überlegt, wie teuer schon fünf der kleinen Quarkbällchen sind, dann stellen sich einem schon mal die Nackenhaare auf. So habe ich heute Morgen kurzerhand entschlossen, das ich die Süßspeise einfach selbst mache. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen wie einfach und schnell sie gemacht sind … und das mit ein paar Zutaten! Da wir heute Abend zur Silvesterparty eingeladen sind, werden ich meine Quarkbällchen mitnehmen – obwohl mein Mann sie doch gern für sich allein gehabt hätte …

Quarkbällchen selber machen

Quarkbällchen selber machen

Zutaten: (für ca. 30 Stück)

500 Gramm Speisequark

4 Eier

1 Pck. Vanillinzucker

250 Gramm Zucker

500 Gramm Mehl

1 Pck. Backpulver

ggf. 1 Tütchen Vanille Bourbon-Aroma (bspw. Finesse Dr. Oetker)

Zucker zum Wälzen

2 Liter Rapsöl

Zubereitung:

Zunächst werden die Eier mit dem Zucker zu einer schaumigen Masse verrührt. Danach das Mehl, das Backpulver, den Speisequark, den Vanillinzucker und das Aroma mit dazu geben. Alles mit dem Mixer oder mit Hilfe der Küchenmaschine zu einer glatten Massen rühren.

In der Zwischenzeit das Rapsöl in einen Topf gießen und heiß werden lassen. Mit zwei Löffeln werden nun kleine Eier geformt, die ihr in das heiße Fett gleiten lasst. (Die Bällchen werden nicht immer ganz rund, was ich aber nicht schlimm ist). Ich habe immer 5-7 Bällchen zusammen ins Fett gegeben. Und wenn sie schön braun sind von allen Seiten, dann könnt ihr sie aus dem Fett nehmen. Bitte auf einen Teller mit einem Stück Küchenrolle legen. Kurz abkühlen lassen und in einer Schale mit Zucker wälzen.

Quarkbällchen selber machen

Herausgekommen sind wirklich super leckere Quarkbällchen, die wenig Zeitaufwand benötigen und jedem gut schmecken. Ich würde sagen: Unser Silvester-Dessert ist gerettet!

Quarkbällchen selber machen ist also kein Hexenwerk. Habt ihr es schon einmal versucht? 

Wer lieber Berliner mag, der kann hier bei Anja leckere Ofenberliner finden.

 

 

11 Gedanken zu „Einfach, schnell und lecker: Quarkbällchen selber machen

  1. Wir lieben die Quarkbällchen auch so, aber sie sind wirklich teuer beim Bäcker. Selbst machen ist da eine Alternative. Wir werden sie demnächst nachmachen, aber jetzt wird erst einmal für 3 Wochen gefastet.
    Liebe Grüße
    Anja von Castlemaker.de

  2. Nein, ich habe noch nie Quarkbällchen selber gemacht! Bei dir hört sich das so einfach an!
    Aber die Feiertage sind vorüber, somit kehrt auch der Alltag – weniger Süßes – wieder ein.
    Ich notiere das rezept für nächstes Silvester! 😉
    Ich wünsche euch ein schönes, gesundes und glückliches Neues Jahr!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    1. Liebe Claudia,

      bei uns gibt es ab heute auch weniger Süßes. Irgendwann muss Schluss sein 😀.

      Wenn du das Rezept mal brauchst, dann weißt du ja wo du suchen musst …

      LG Chris

    1. Danke schön!
      Ich habe es bisher noch nicht im Ofen probiert. Ich schätze das klappt eher nicht, da der Teig so weich ist. Erst durch das Eintauchen ins Öl formt es sich zur Kugel.

      Liebe Grüße

      Christine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: