Brigitte Box Februar

Brigitte Box Februar

-Werbung-

Vor einigen Tagen ist die Brigitte Box Februar bei mir eingetroffen. Den Inhalt der Box möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten. Daher öffnen wir sie gemeinsam …

 

Als erstes fiel mir aus der Brigitte Box Februar eine DVD in die Hände. „Haare in Bestform“ ist eine Haarstyling-Schule, die Trend-Looks und Basics in wenigen Schritten erklärt. Insgesamt findet man 33 Videos, die zu allen Haarbedürfnissen passen. Locken bändigen, Ausgehfrisuren, mehr Glanz, mehr Volumen und vieles mehr. Ich werde die Tipps sicher das ein oder andere Mal nutzen.

Während ich die DVD geschaut habe, habe ich mir einen leckeren Tee von CUPPER zubereitet. Ich liebe die Tees von dieser Marke und habe schon einige hier zu Hause. Die Sorte „My Time“ (Bio Chai-Gewürz-Tee mit Zimt, Ingwer und Nelke) kannte ich bisher nicht, bin aber begeistert. Er schmeckt leicht weihnachtlich, aber trotzdem erfrischend. Dazu habe ich den Riegel von Müsliglück gegessen, den ich bereits in einer anderen Box schon probiert habe. Die Müsliglück-Riegel haben immer ganz tolle Namen. Dieser heißt „Ritter der Morgenstunde“ und ist mit Apfel, Banane und Schokolade. Mir schmeckt er lecker!

Nach der Teezeit war Haarpflege-Time. Dazu gab es 3 Produkte von John Frida. Ich liebe diese Marke und habe schon viele Produkte zu Hause. Diese hatte ich noch nicht. Die Serie ist für mehr Volumen. Meine Haare haben bereits extrem viel Volumen, aber ich habe es trotzdem getestet. Im ersten Step nutze ich das Protein-Shampoo und danach den Schwerelosen Protein-Conditioner. Als Finish nach der Haarwäsche kommt eine haselnussgroße Menge des Volumen-Konzentrates in das handtuchtrockene Haar. Dieses Konzentrat stärkt das Haar zusätzlich von innen und verleiht maximales Volumen.

Diese 3 Beautyprodukte gefallen mir besonders gut. Da der Frühling jetzt kommt, passen helle Farben wunderbar in meine Schminksammlung. Der Lipgloss von Etre Belle ist in einem tollen Himbeerton gehalten und das ist genau meine Farbe. Der Nagellack „Nailsinc Gel Effekt“ ist in einem Rosa-Ton (Old Park Lane), der nicht so ganz meinem Geschmack entspricht. Mit einer besonderen Plasticiser Technology zaubert der Lack einen langanhaltenden Gel-Effekt. Als dritter im Bunde, war der Silk Kajal von Lord&Berry in der Farbe Nudo in der Box. Ein Kajal, mit dem ich persönlich nicht so viel anfangen kann.

Masken sind immer gut, daher kam mir die reparierende Feuchtigkeitsmaske von Chiara Ambra sehr gelegen. Sie ist mit grünem Tee angereichert und versorgt die Haut mit purer Feuchtigkeit. Dadurch wirkt sie wieder praller und frischer.

Für die empfindliche Haut gab es von letiSR die Anti-Rötungen Pflegecreme. Sie wirkt dauerhaft gegen Rötungen und verdichtet die Haut mit schützendem Effekt für die Mikrokapillargefäße. Sie enthält einen Sonnenschutzfaktor von 20. Ich finde die Idee der Pflege super, aber ich habe keine empfindliche Haut, so dass ich sie nicht in meine tägliche Routine integrieren werde.

Kennt ihr die Brigitte-Box bereits? Wie findet ihr den Inhalt der Brigitte Box Februar?

 

-Werbung-

(Die Box wurde mir zum Testen von der Brigitte-Box zur Verfügung gestellt. Meine Meinung bleibt dadurch unbeeinflusst)

Please follow and like us:
0

6 thoughts on “Brigitte Box Februar

  1. Hi Chris,
    ich finde den Inhalt nicht schlecht, obwohl ich mit pinkem Nagellack nichts anfangen kann. Bei mir fehlt leider das Täschchen oder ist das nicht überall dabei?
    Liebe Grüße
    Anja

Kommentar verfassen

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
%d Bloggern gefällt das: