Ambiente 2018 und warum Blogger auf Messen gehen sollten

Ambiente 2018 und warum Blogger auf Messen gehen sollten

Mein Wochenende war von A bis Z verplant. Ein Highlight des vergangenen Wochenendes war die Ambiente 2018 in Frankfurt. Dort war ich im letzten Jahr bereits und habe mich inspirieren lassen. Hier könnt ihr einen Blick auf die Ambiente Messe 2017 werfen.

Getroffen habe ich auch in diesem Jahr wieder Anja von Castlemaker. Alexandra von Orangediamond ist mir leider entwischt, da wir unterschiedliche Termine hatten, aber beim nächsten Mal sehen wir uns gewiss. Dafür sind mir unter anderem die lieben Bloggerinnen von Blogzeit39, Honey Love and Like, Labsalliebe und MainBacken über den Weg gelaufen.

Es gab wieder so unglaublich viel zu entdecken, dass wir natürlich nur einen Bruchteil von dem gesehen haben, was es dort gab. Aber ein Tag ist einfach zu wenig, da bräuchte man schon zwei volle Tage, um noch mehr zu entdecken. Und nach 8 Stunden Messe wollen auch die Füße nicht mehr. Ich bin gestern einfach platt ins Bett gefallen.

Ich habe wieder so viele Eindrücke von der Ambiente 2018 mitgenommen, die ich euch gerne zeigen möchte.

Sara Miller London

Ambiente 2018

 

Le Creuset

 

Birkmann Bloggerevent

 

Bloggertreff bei Zak Designs

 

Jamie Oliver

 

KitchenAid

 

ladelle

Das war nur ein Teil meiner Eindrücke der Ambiente 2018, aber sonst werdet ihr noch von der Bilderflut erschlagen.

Welchen Mehrwert hat eine Messe für Blogger eigentlich?

Eine Messe? Wozu? Welches Potenzial eine Messe hat, das haben einige Blogger vielleicht gar nicht auf dem Schirm. So ging es mir anfangs auch. Ich habe Kontakt zu Unternehmen gesucht, aber eher auf herkömmlicher Ebene. Ich habe mir die Mailkontakte aus dem Netz gezogen und die Marken, die mich interessiert haben angeschrieben. Über eine Einladung auf ein Bloggerevent habe ich mich zudem riesig gefreut und natürlich jede Einladung angenommen.

Heute denke ich da etwas anders. Meinen Blog gibt es jetzt knapp zwei Jahre, in denen ich sehr viel gelernt habe. Ich suche mir meine Kooperationspartner sorgfältig aus und ich habe das Glück, dass ich selbst entscheiden kann, für welche Produkte ich werben möchte. Nämlich für die, mit denen ich mich identifizieren kann. Und dazu gehören eben keine Menustrationstassen oder Sex-Toys. Jeder Blog hat seine Berechtigung und seinen Schwerpunkt und das ist auch gut so, aber mit vielem kann ich mich eben nicht identifizieren. Wenn ich ein ungutes Gefühl bei einem Kooperationspartner habe, dann koopiere ich nicht mit ihm.

Und da kommt auch die Messe ins Spiel. Die Messe gibt dir die Möglichkeit alle fünf Sinne spielen zu lassen. Fühlen, schmecken, sehen, riechen und hören – all das wird auf einer Messe vereint. Und dadurch wird die emotionale Ebene angesprochen und der Bezug zu seinem Gegenüber wächst. Wenn ich an einem Messestand freundlich empfangen werde und die neusten Produkte sehen, fühlen und erleben kann, dann ist das mehr wert als ein Internetbild mit Beschreibung. Bestenfalls werden dort zusätzlich gerade beispielsweise leckere Smoothies oder kleine Kuchen zum Probieren angeboten und zack bleibt mir das Unternehmen in positiver Erinnerung – weil ich es „erlebt“ und „gespürt“ habe. Durch das persönliche Gespräch kann auch mein Gegenüber meinen Blog viel besser einordnen. Welche Ziele habe ich? Was für ein Rezept möchte ich als nächstes kreieren? Und wie sieht es eigentlich mit meiner Leserschaft aus? All diese Fragen lassen sich in einem Vieraugengespräch klären und selten bleibt eine Frage offen.

Mails verschwinden oft in den Tiefen des World Wide Web und teilweise gehen zahlreiche Fragen und Antworten hin und her, bis wir mehr von unserem Kooperationspartner erfahren und uns einig sind. Habe ich die Informationen auf der Messe aus erster Hand bekommen und das passende Gesicht zum Unternehmen, so steigt meine Identifikation mit der Marke. Außerdem erhalten Firmen ebenfalls zahlreiche Anfragen von uns Bloggern. Ich will gar nicht wissen, wie viele Mails diesbezüglich täglich in den Presseabteilungen eingehen. Sie müssen ebenfalls selektieren. Natürlich möchten sie, dass ihr Produkt eine gewisse Reichweite erzielt und bestmöglich präsentiert wird. Da kann man natürlich auf einer Messe auch eine persönliche Bindung herstellen. Nicht nur wir lernen das Unternehmen kennen, sondern sie auch uns.

Also, wenn ihr Messen bisher noch nicht auf dem Schirm hattet, dann schaut mal, wann in eurer Umgebung bald die nächste Messe stattfindet. Ich gebe euch den Tipp, dass ihr euch im Vorfeld Termine mit den Unternehmen macht. Wenn ihr einen fixen Termin habt, dann ist der Zugang zum Unternehmen wesentlich leichter. Sucht den Pressekontakt der Firma aus dem Internet raus und schreibt die Person höflich an. Sagt kurz etwas zu eurer Person und eurem Blog. Bestenfalls sendet ihr euer aktuelles Media-Kit mit. Dann kann es auch schon losgehen.

Viel Spaß auf der nächsten Messe! Und Visitenkarten nicht vergessen 😉

Was sagt ihr zur Ambiente 2018? Wart ihr vielleicht auch dort? 

 

Please follow and like us:
0

12 Gedanken zu „Ambiente 2018 und warum Blogger auf Messen gehen sollten

  1. Hallo,

    ich bin keine Bloggerin, aber Unternehmerin und es ist so, wie du es beschreibst. Durch das Face-to-Face eröffnet sich eine andere Ebene, die den Gegenüber in einem anderen Licht zeigt. Wir besuchen auch Messen und knüpfen dort unsere Kontakte. Auf der Ambiente war ich bisher nicht, aber auf der IAA in Frankfurt.

    Stefanie Greis

    1. Liebe Stefanie,

      auf der IAA war ich auch schon, aber das ist bereits Jahre her.
      Auch sehr beeindruckend, wie ich finde.

      Viele Grüße

      Christine

  2. Hallo, ich war auch auf einer Kreativ-Messe und habe da auch Ideen und auch mit Kooperationspartnern sprechen können. Auf der Ambiente-Messe war ich noch nicht, werde ich auch mal in Augenschein nehmen.
    Liebe Grüße Bo

    1. Liebe Bo,

      auf der Kreativ-Messe war ich ebenfalls vor einem Jahr auch.
      Ich finde sie aber nicht ansatzweise so toll, wie die Ambiente.
      Die Ambiente ist viel größer und auch schöner.

      Da musst du mal hin, wenn du Zeit hast.

      LG Chris

  3. ein super schöner und v.a. informativer Beitrag meine Liebe 🙂
    auf der Ambiente war ich bisher selber noch nicht, aber dafür auf diversen Beauty- und Modemessen …

    die meisten haben wohl die Vorstellung, dass man hier als Blogger die besten Connections machen kann und direkt mal ein paar Kooperationen an Land zieht 😉
    ich habe da eher die gegenteilige Erfahrung gemacht. die Messen sind toll um sich Inspiration zu holen, wie du auch schreibst! auch um bereits bestehenden Kooperationspartnern mal einen Bescuh vis-a-vis abzustatten … aber ansonsten gilt wohl eher: nur gucken, nicht anfassen 😉

    hab eine tolle Woche und liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von http://www.liebewasist.com

  4. Liebe Christine,

    Ein toller Beitrag. Die Ambiente ist für mich eine der schönsten Messen. Ich habe mich bisher noch nie getraut ein Unternehmen anzuschreiben, du machst mir Mut und ich werde es mir für die Zukunft merken.
    Ich habe mich sehr gefreut dich in Real zu sehen.

    Herzliche Grüße
    Susan

    1. Liebe Susan,

      du hast doch so einen tollen Blog. Da werden sich die Firmen sicher auf dich freuen. Versuch es mal, die Meisten antworten und laden dich ein. Hat mich auch gefreut dich zu treffen.

      Liebe Grüße

      Christine

  5. Hallo Chris,
    es war wieder ein toller Tag mit Dir auf der Ambiente, aber leider zu kurz. Im nächsten Jahr müssen wir doch mal einen 2tägigen Aufenthalt in Erwägung ziehen.
    Liebe Grüße
    Anja von Castlemaker.de

    1. Liebe Anja,

      ja, das machen wir nächstes Jahr. 2 Tage sind wirklich besser, um alles zu sehen. Ich habe mich auch gefreut, dich zu sehen.

      Liebe Grüße

      Christine

  6. Oh, Pretty Lady! Ich war noch sehr lange auf der Messe! Mittlerweile war es die dritte für mich und es ist manchmal wie ein Wiedersehen! Ob mit Markenvertretern oder Freunden! ich habe meine festen Termine und ein Tag ist sowieso viel zu wenig für die riesige Messe – kommendes Jahr nehme ich mir einen Tag länger Zeit! <3
    Ich freue mich auf ein Wiedersehen mit dir! <3
    Gaaaaaaaanz liebe Grüße!
    Alexandra.

    1. Hi Alex,

      ich war letztes Jahr auch zwei Tage dort und das eigentlich optimal gewesen. Mache ich nächstes Jahr auch. Und dann sehen wir uns gewiss 🤗

Kommentar verfassen

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
%d Bloggern gefällt das: