Wie ich meine Wimpern wachsen lasse

Wie ich meine Wimpern wachsen lasse

Es wird mal wieder Zeit … ich zeige euch wie ich meine Wimpern wachsen lasse. Das mache ich zweimal im Jahr und nachdem ich bei meinem Lidschatten-Tutorial feststellen musste, dass meine Wimpern in der letzten Zeit wieder „geschrumpft“ sind, muss ich wieder nachhelfen.

Ich verwende dazu ein Wimpernserum. Ich habe schon einige getestet. Zuletzt habe ich Nuvega getestet, das in einer Glossybox enthalten war. Leider hat mich dieses Serum überhaupt nicht überzeugt, ebenso wenig wie Nanolash. Ich komme immer wieder auf das Serum von M2 Beaute M2Lashes zurück, denn das ist bei mir das einzige Serum, das eine sichtbare Wirkung erzielt und meine Wimpern wachsen lässt.

Ich habe bereits vor einiger Zeit das Nanolash-Serum mit dem Serum M2Lashes (das ich jetzt wieder verwenden werde) verglichen. Den vollständigen Bericht dazu könnt ihr gerne nachlesen: Wimpernseren im Vergleich. In diesem Bericht erfahrt ihr auch die Hintergründe, warum ein Wimpernserum die Wimpern überhaupt wachsen lässt. Darauf gehe ich in diesem Beitrag nämlich nicht ein, da ich euch Ergebnisse präsentieren möchte – einen Vorher-Nachher-Effekt.

Hier könnt ihr sehen, wie meine Wimpern momentan aussehen (mit Mascara). Sie sind selbst getuscht wirklich kurz und sehen nicht schön aus! Sie sind auch nicht dicht gewachsen. Daher kleben die Wimpern immer mit der Mascara zusammen.

Auge Ur neu1

Ihr seht, dass die Wimpern momentan nicht sehr dicht sind und auch nicht lang. Selbst nachdem ich die Wimperntusche aufgetragen habe, entsteht kein Wow-Effekt!

Ich werde euch nun mitnehmen auf meine 6 wöchige Reise und euch meine Ergebnisse Step by Step zeigen. Seid ihr gespannt, wie ich meine Wimpern wachsen lasse?

Update:

14 Tage sind nun um. Man sieht es schon und ich merke es deutlich, wenn ich meine Wimpern tusche, dass sich etwas getan hat. Aber der volle Effekt tritt erst nach 6 Wochen ein. Ich möchte euch nun trotzdem ein aktuelles Bild von heute zeigen. Ich werde die nächsten Bilder in der gleichen Pose machen, damit ihr die Wimpern miteinander vergleichen könnt.

Tag 14:

M2 Lashes Test

Nach 28 Tagen (4 Wochen) sieht man bereits einen sehr deutlichen Effekt. Die Wimpern sind wesentlich länger und dichter als noch vor 2 Wochen. Leider gibt es das erste Bild von meinen Ursprungszustand nicht in seitlicher Pose, sonst würde man den Effekt noch besser vergleichen können.

Tag 28:

4 wochen neu

Das Projekt ist beendet. Tag 42:

Die Mascara ist etwas verklumpt, da ich es mit dem Tuschen zu gut gemeint habe. Aber man kann die Länge super sehen finde ich. Ich bin wirklich mehr als zufrieden mit dem Ergebnis. Wenn ich Tag 1 und Tag 42 vergleiche, dann sind es Welten!

Guckt euch das nochmal im direkten Vergleich an:

 

Please follow and like us:
0

12 thoughts on “Wie ich meine Wimpern wachsen lasse

  1. Huhu, da bin ich echt gespannt, denn ich habe schon viel über Wachstumsmethoden der Wimpern gelesen. Für mich kommt ein Serum in der Regel nicht in Frage, da die meisten weder vegan noch tierversuchsfrei sind, aber seit ich meine Wimpern Abends nur noch mit Olivenöl von der Mascara befreie, sind sie sowieso schon viel länger, dichter und weniger brüchig geworden. 🙂

    Liebe Grüße und einen guten Rutsch
    Rebecca

    1. Das ist auch ein guter Tipp Rebecca,
      das muss ich mal testen mit dem Olivenöl. Ich hätte Angst, dass meine Augen davon dick werden. Passiert das bei dir nicht?

      Liebe Grüße

      Christine

  2. Ich bin gespannt auf deine Berichte. Ich hatte mal ein Serum, das hatte mich überzeugt. Das ist aber schon Jahre her. Dabei würde ich auch so gerne dichtere und längere Wimpern haben. Meine sind immer so kurz. Werde auf jeden Fall vorbei schauen und weiter Lesen. Vielleicht wäre das Serum ja auch was für mich.

    Liebe Grüße und einen guten Rutsch ins neue Jahr
    Julia

    1. Es ist das Einzige, was bei mir wirkt. Habe schon einige getestet. Ich halte dich auf dem Laufenden liebe Julia.

      Liebe Grüße

      Christine

  3. Huhu,
    ich hatte auch einmal das m2 Lashes und fand es sehr gut, aber auf Dauer zu teuer. Ich bin dann bei SA3 gelandet und bin mehr als zufrieden. Meine Tochter verwendet derzeit Rhizinusöl, das auch helfen soll.
    Liebe Grüße
    Anja

    1. Ich finde es auch teuer Anja, aber bisher das Einzige, was bei mir wirklich hilft. Das SA3 kenne ich nicht. Muss ich mal ausprobieren. Berichte mal, ob das Öl bei deiner Tochter hilft.

  4. Der Effekt ist echt enorm. Ich müsste das auch mal angehen, aber irgendwie vergesse ich diesen Extraschritt dann immer und es nur alle 4 Tage verwenden, hilft vermutlich nicht viel 😉 Ich hatte mal das superbillige von Balea. Das hat einfach gar nichts gebracht – bei mir jedenfalls, meine Mutter bekam davon dicke, juckende Augen. Hast du schon mal RevitaLash im Vergleich getestet? Da schwören ja auch viele drauf.

    LG
    Chris

    1. Hi Chris,

      ich musste mich auch immer dran gewöhnen diesen Schritt in meine tägliche Routine einzubauen. Denn sonst bringt es nichts. 6 Wochen mache ich es jeden Morgen. Ich habe Nuvega und Nanolash getestet, aber hat alles nichts gebracht. Revitalash hatte ich noch nicht. M2 Lashes ist teurer, aber der Pinsel ist dicker und das Produkt ist wenigstens sichtbar. Bei allen anderen sieht man nicht mal, dass was auf dem Pinsel ist. Ich kaufe mir das Serum 1-2 mal im Jahr oder lasse es mir von meiner Schwester schenken. Es ist teurer, aber hat auch mehr ml als die anderen. Ich schwöre drauf. Ein leichtes Brennen ist normal. Wenn die Augen dick werden und knallrot, dann würde ich es absetzen. Dann ist das Auge zu empfindlich.

      Liebe Grüße

      Christine

  5. Mich hat das Nuvega überzeugt. Ich habe davon längere und dichtere Wimpern bekommen. Aktuell nutze ich zwei Produkte von Alverde in Kombination. Dies scheint für mich eine Alternative zu den teuren Produkten zu sein die bei mir funktioniert.

Kommentar verfassen

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
%d Bloggern gefällt das: