Teezeit: Marzipankartoffeln selbst machen und eine Tasse Tastea

Teezeit: Marzipankartoffeln selbst machen und eine Tasse Tastea

-Anzeige-

Mein Mann liebt ja Marzipankartoffeln und hier sind von Oktober bis Dezember immer Vorräte im Schrank. Da meine Kinder nun auch auf den Geschmack gekommen sind, habe ich mir überlegt: „Warum mache ich die Marzipankartoffeln nicht einfach selbst!“ Dazu mache ich eine Tasse Chai Dubai von Tastea, aber was es mit dem Tee auf sich hat, das zeige ich euch später. Zunächst gibt es das leckere Rezept für die Marzipankartoffeln.

Tastea

Marzipankartoffeln mit und ohne Mandeln

Zutaten:

  • 200 g Puderzucker
  • 300 g Marzipan (Rohmasse)
  • 1 TL Zimt
  • Schuss Amaretto (geht auch ohne)
  • 2 EL Kakaopulver
  • Mandeln

Zubereitung:

  1. Zunächst den Puderzucker durch ein Sieb geben. Danach über den Marzipan geben und alles glatt verkneten. Das dauert ein wenig. Ich habe zuerst gedacht, dass es zu viel Puderzucker sei, aber später verbindet sich alles mit dem Marzipan.
  2. Nun einen Schuss Amaretto hinzu geben. Die Kugeln rollen. Die Hälfte der Kugeln haben beim Rollen eine Mandel bekommen. Diese werden einfach in die Mitte gesteckt und mit eingerollt. Das schmeckt auch sehr lecker.
  3. Das Kakaopulver und den Zimt zunächst sieben und vermischen. Danach die Kugeln in der Masse wälzen.

Fertig!

Die Marzipankugeln sind wirklich schnell gemacht und ein wahrer Genuss zur Teezeit oder der Kaffeepause. Ich trinke derzeit viel Tee und daher suche ich immer neue Sorten. Man kennt ja schon vieles, aber habt ihr schon mal Tee mit essbarem 23 Karat Blattgold gesehen? Nein? Ich auch bisher nicht – bis ich Chai Dubai von Tastea entdeckt habe. Ich war wirklich neugierig, wie der Tee schmecken wird. Für den besonderen Geschmack sorgen Schwarztee Ceylon, grüne Minze, Dattel, Kardamom, Saflor Blütenblätter und gemahlener Kardamom (Pulver). Da Weihnachten vor der Tür steht finde ich es auch eine tolle Idee an einen lieben Menschen zu verschenken. Bisher hat man immer „normalen“ Tee verschenkt, also ich zumindest, aber mit Gold – das kennt sicher kaum einer. Dem Tee liegt sogar ein Echtheits-Zertifikat bei.

Und ihr wollt sicher wissen, wie er schmeckt. Hat er vielleicht einen goldigen Geschmack? Nein, er ist schmeckt einfach nur lecker und wirklich toll aromatisch. Ich gebe immer zwei Teelöffel in mein Tee-Ei und lasse ihn ca. 10 Minuten ziehen.

tastea

Bei Tastea gibt es noch viele weitere Teesorten, die ich so bisher noch nie gesehen oder gehört habe. Von Carrot Eyes, Tomatoe Fight bis Hocus Pocus Focus ist alles vertreten. Die Tees sind 100% natürliche Tee-Blends mit besonderer Wirkung. So sorgen Detox-Tees für eine Entschlackung des Körpers, Gemüsetees für den besonderen Geschmack und Beauty-Tees für ein schönes Äußeres. Da ist sicher für jeden Geschmack etwas dabei!

Vielleicht habt ihr Lust auf Sweetdreams, Skintight, Detox oder viele andere tolle Sorten von Tastea. ? Dann könnt ihr mit dem Rabattcode pretty-you 10% im Online-Shop auf alle Produkte erhalten.

Seid ihr denn auch Teetrinker und liebt ihr auch ausgefallene Sorten?

(Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Tastea entstanden)

 

Please follow and like us:
0

7 thoughts on “Teezeit: Marzipankartoffeln selbst machen und eine Tasse Tastea

    1. Danke liebe Anja,

      ja, Tee verschenke ich auch unglaublich gerne und es sind einfach mal ausgefallene Sorten,
      die man nicht alltäglich sieht.

      Liebe Grüße

      Christine

  1. ohh das ist ja super cool! ich hab noch nie Marzipankartoffeln selbst gemacht – dabei lioebe ich daz Zeug zur Weihnachtszeit total! ansonsten bin ich gar nicht so der Marzipan Fan! die Tees finde ich übrigens auch mega klasse! mag den Apfel-Kürbis sehr gerne 🙂

    wünsche dir eine wundervolle Wochenmitte,
    ❤ Tina von http://liebewasist.com

    1. Liebe Tina,

      ja, mein Marzipankonsum beschränkt sich auch eher auf die Weihnachtszeit 🙂 Aber dann richtig viel davon …
      meine ganze Familie auch.

      Liebe Grüße

      Chris

  2. Ohhh Glamour pur für Plätzchen und Tea! Ich glaube, einfacher kann man einen edlen Tea nicht trinken!
    Marzipankartoffeln selbst machen? Das habe ich nie, das ist so einfach und bestimmt so lecker! Und bitte mit Amaretto und Mandeln! 😉
    Liebe Grüße,
    Claudia

Kommentar verfassen

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
%d Bloggern gefällt das: