Browsed by
Schlagwort: Chiasamen

Müsli der „besonderen Art“

Müsli der „besonderen Art“

Bester Start in den Tag mit meinem Müsli der „besonderen Art“. 1 Teelöffel Chiasamen‬, 1 Esslöffel Leinsamen und 1 Esslöffel Flohsamenschalen‬ sowie ein 1 Esslöffel gemahlene Erdmandeln (bspw. von Rapunzel) treffen auf eine halbe Kiwi, eine halbe Banane, eine Feige und eine halbe Birne. Sehr leckeres Frühstück und man ist tatsächlich sehr satt. Verfeinert werden kann mein Müsli mit etwas Apfelsaft oder Honig, aber nur einen kleinen Schuss bitte, es ist schon so recht süß 🙂

Guten Appetit!

123

Please follow and like us:
0
Flohsamen, Chiasamen, Leinsamen & Co.

Flohsamen, Chiasamen, Leinsamen & Co.


Flohsamen, Chiasamen, Leinsamen & Co.

… sind derzeit in aller Munde. Doch wie unterscheiden sich eigentlich die kleinen „Wunderkörner“?

Ich habe mich im Zuge meiner Stoffwechselkur mit dem Thema beschäftigt, weil unter anderem Flohsamenschalen zu meinem täglichen Frühstück gehörten. Zudem habe ich ein Brot gebacken, das sich aus vielen unterschiedlichen Körnern und Samen zusammengesetzt hat.

Hier seht ihr das Rezept dazu:

Brot ohne Mehl

Flohsamenschalen

Erhöhte Blutzuckerwerte, Bluthochdruck, Übergewicht und ein gestörter Fettstoffwechsel – Krankheitsbilder, die häufig in unserer Gesellschaft zu finden sind. Man nennt die Zusammenkunft dieser Merkmale auch metabolisches Syndrom. Forscher der Curtin University in Perth/Australien fanden heraus, dass eine Einnahme von Flohsamenschalen die Risikofaktoren, die zu diesem Syndrom führen, minimiert. Zudem wirken sie sich positiv auf den Schutzmechanismus der Herzes und der Gefäße aus.

Flohsamen sind die Früchte einer Heilpflanze und heute ein durchaus beliebtes Nahrungsergänzungsmittel. Ich backe beispielsweise auch mit den Flohsamenschalen und trinke morgens zum Frühstuck einen gemixten Drink mit Flohsamen. Insbesondere beim Abnehmen, beispielsweise bei der Stoffwechselkur wirkt es unterstützend, da es auch den Darm reinigt. Es ist auch extrem sättigend, so dass ein Shake ein morgendliches Frühstück sehr gut ersetzt.

Anwendung: Flohsamenschalenpulver trinkt man am Besten morgens ca. 30 Minuten vor dem Frühstück. Dabei einen Teelöffel Pulver in etwas Wasser einrühren und die Mixtur recht zügig trinken, damit sie nicht quellen. Im Anschluss ein Glas Wasser hinterher trinken.

Leinsamen

Die kleinen Samen mit der großen Wirkung: Leinsamen sind die Samen der Flachs Pflanze. Flachs ist eine der ältesten bekannten Kulturpflanze seit der Jungsteinzeit. Er wächst nahezu in allen Regionen und wird unter anderem zur Fasergewinnung und zur Gewinnung von Öl angebaut.

Lein (Linum usitatissimum) wird ca. einen Meter hoch und ihre Frucht ist eine runde Kapsel, die bräunlich glänzende Samen enthält.
Lein gehört zu den Leingewächsen (Linaceae) und blüht zwischen Juni und August.

Leinsamen bestehen unter anderem aus Schleimstoffen, die die Verdauung in Gang setzen. Sie quellen im Darm – bis auf die vier bis achtfache Größe und erzeugen Reflexe in der Darmwand. Dieser Vorgang regt die Darmtätigkeit an und fördert den Stuhlgang. Zudem schützen die guten Bakterien aus dem Leinsamen die Darmschleimhaut. In den kleinen Samen stecken ca. 25 Eiweiß, ca. 25 Prozent Ballaststoffe und 30 bis 45 Prozent fettes Öl. Dies besteht vorwiegend aus Öl-, Linol- und Linolensäure. Die Linolensäure zählt zu den Omega-3-Fettsäuren.


Anwendungsempfehlung: 1 TL morgens vor dem Frühstück. Mit viel Wasser einnehmen. (Das Verhältnis sollte hier bei 1:10 liegen)

Nebenwirkungen können eventuell Bauchschmerzen sein. Zudem kann Leinsamen die Aufnahme von Arzneimitteln über den Darm verhindern. Aus diesem Grund sollten Arzneimittel und Leinsamen nicht in Verbindung genommen werden.

Chiasamen

Chia bedeutet Stärke – und dies tun die Samen auch tatsächlich: Die glutenfreien Chiasamen stärken den Körper mit einer Vielzahl an Nährstoffen. Dazu zählen beispielsweise Omega-3-Fettsäuren, Eiweiße, Antioxidantien, Vitamine B1, Vitamin B3 und Vitamin E, Mineralstoffe und Ballaststoffe.

Auch diese kleinen Helferchen fördern eine Abnahme. Denn Chiasamen speichern Flüssigkeit und quellen. Durch das Aufquellen fühlt sich der Magen gefüllt an und verhindert Hungergefühle bzw. sättigt nachhaltig.

Durch die vielen positiven Inhaltsstoffe wirkt sich die Einnahme von Chiasamen positiv auf das Nervensystem, auf den Stoffwechsel, die DNA-Bildung und Reparatur und die Zellgesundheit aus. Außerdem fördern sie die Leistungsfähigkeit des Gehirns, wirken entschlackend, liefern lang anhaltende Energie, wirken verdauungsfördernd, sättigen, stärken das Herz und schützen vor Hautalterung.

Anwendung: Kann ins Müsli oder Joghurt gemischt werden. Sollte stets roh und nicht gekocht verzerrt werden. Zudem ist ein Esslöffel die empfohlene Tagesration.

Chiasamen

 

Weitere interessante Informationen über Flohsamen findet ihr beispielsweise hier: http://www.flohsamen-ratgeber.de/

 

Quellen: http://www.chia-samen.info/wirkung.html

http://www.apotheken-umschau.de/heilpflanzen/Leinsamen

http://www.zentrum-der-gesundheit.de/flohsamen-schalen-pi.html

Please follow and like us:
0
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial