Browsed by
Schlagwort: Casein

Gib mir den „Kilokick“

Gib mir den „Kilokick“

Kilokick

Jeder kennt es – die Abnahme stagniert plötzlich. Panik bricht aus. Fragen über Fragen. Woran liegt es? Was mache ich falsch? Ich halte mich doch an alle Regeln, oder?

Auch dann, wenn alle „Regeln“ eingehalten werden, kann es sein, dass das Gewicht stagniert oder gar hoch geht. Zu einem Stillstand kann es kommen, wenn zu wenig gegessen wird, denn der Körper ruft dann „Notstand“ aus und hält fest. Des Weiteren kann es bei starken Training zu Wassereinlagerungen kommen, die aber innerhalb von ein paar Tagen wieder verschwinden.

Man spricht im Zuge dessen auch von sogenannten Plateautagen: Dabei lagert der Körper Wasser ein, um die leeren Fettzellen zu resorbieren. Trotzdem läuft die Fettverbrennung weiter. Nach ein paar Tagen findet wieder ein Gewichtsverlust statt. Hier gilt: Geduld haben und messen statt wiegen, denn die Waage sagt nicht immer etwas über die Abnahme aus.

Falls jedoch eine Stagnation mehr als 4 Tage anhält gibt es auch dafür Lösungen:

Es empfiehlt sich beispielsweise einen Apfeltag einzulegen. Dieser beginnt ab dem Mittagessen und geht 24 Stunden. Sechs große Äpfel sind für diesen Zeitraum vorgesehen. Zusätzlich natürlich viel Flüssigkeit plus die Nahrungsergänzungsmittel.

Eine andere Möglichkeit bietet folgendes Rezept für den Kilokick: 250 gramm Magerquark mit dem Saft einer großen Zitrone und etwas Stevia verrühren. Parallel dazu 2-3 Eiweiß schlagen und unter die Masse geben. Am Besten als Abendessen zu sich nehmen, denn das Vitamin C in Kombination mit dem Eiweiß gibt dem Körper einen „Kilokick“.  Er gibt dem Körper die Möglichkeit nachts an deine Fettreserven zu gelangen, anstatt an die Muskeln – Stoffwechsel und Fettabbau werden angeregt. Das Fett wird effektiv verbrannt!

So sieht mein Kilokick aus:

250 gramm Quark

2 Eiweiß geschlagen

Saft einer ganzen Zitrone

1 Löffel Wieder Casein Schoko (ich ersetze damit Stevia, das schmeckt seeeehr lecker)

Sollte es dennoch mal zu einem Sündentag kommen, werden wir um Tage zurückgeworfen. Dann sollte die Kur um mindestens 3 Tage verlängert werden.

 

Please follow and like us:
0
Von Casein & Whey

Von Casein & Whey

Im Zuge der Stoffwechseldiät tauchen immer wieder die Begriffe Whey und Casein auf.

Doch wo liegt genau der Unterschied zwischen Whey und Casein?

Casein ist ein Milchprotein, welches aus Milchprodukten (beispielsweise Käse) gewonnen wird. Mit seiner biologischen Wertigkeit von 77 ist es niedriger angesiedelt als Whey. Allerdings bringt es andere Vorteile mit sich. So kurbelt es beispielsweise in der Nacht den Verbrennungsmotor an. Es sollte bestenfalls abends ca. 1,5 Stunden vor der Schlafphase eingenommen werden. Dies empfiehlt sich auch während der „Strengen Phase“ im Zuge der Stoffwechselkur. Zudem wird es von vielen Sportlern zum Muskelaufbau verwendet.

Es ist aus diesem Grunde sehr effektiv, da es ein langsames Protein ist und so die Muskeln durchgängig mit dem nötigen Eiweiß versorgt. So führt es zu einer konstanten Verstoffwechselung und lässt die Aminosäuren im Blut lange Zeit auf einem Niveau stehen.

Ich verwende seit einigen Tagen das Casein von Weider in der Geschmacksrichtung Chocolate Cream. Dies gefällt mir vom Geschmack her super. Lässt sich auch gut nur mit Wasser trinken. Oder mit etwas Sojamilch light.

Weider Casein

Im Gegensatz zu Casein wird Whey schnell vom Körper aufgenommen und wird somit auch schneller verstoffwechselt. Whey ist damit ein Eiweiß, das gut geeignet ist, um nach dem Sport direkt seine Wirkung zu erzielen. So wird der Sportler unmittelbar nach dem Krafttraining mit Aminosäuren versorgt. Beide Produkte erhöhen auch die Mineral- und Vitaminstoffversorgung im Körper.

Im Zuge der Stoffwechselkur ist Whey besser für morgens geeignet (bpsw. für die Mischung mit dem Daily am morgen) und Casein als „Gute-Nacht-Trink“, um nachts seine volle Wirkung zu entfalten.

 

Please follow and like us:
0
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial