Browsed by
Kategorie: Food

Käsekuchen ohne Risse – einfache Tipps und Rezept

Käsekuchen ohne Risse – einfache Tipps und Rezept

Immer wieder lese ich in diversen Backgruppen, dass viele Menschen einen Käsekuchen ohne Risse suchen, da ihrer beim Backen plötzlich auseinanderfällt bzw. spätestens dann in der Mitte oder an anderen Stellen einreißt, wenn der Kuchen aus der Form genommen wird.

Ich habe nützliche Tipps für euch, wie dies nicht passiert.

Das Eiweiß ist ein Geheimnis an der ganzen Sache, denn damit die Käsemasse fest bleibt, darf dies nicht zu fest geschlagen werden.

Außerdem spielt die richtige Temperatur eine entscheidende Rolle für das Ergebnis und einen Käsekuchen ohne Risse. Die Temperatur sollte nicht zu hoch sein und stufenweise verändert werden (siehe Rezept)

Am Ende der Backzeit sollte der Ofen ausgeschaltet werden und der Kuchen bei leicht offener Ofentür abkühlen. Denn die Masse dehnt sich beim Backen aus und wird steif. Wenn der Kuchen später abkühlt, dann versucht der Kuchen sich wieder zusammenziehen, aber kann dies, durch die beim Erhitzen entstandene Festigkeit nicht und somit entstehen Risse.

Zudem kann man bei ungefähr der Hälfte der Backzeit, den Kuchen mit dem Rost ein wenig aus dem Ofen schieben und mit einem Messer einmal am Rand zwischen dem Teig und der Quarkmasse entlangfahren (ca. 2 cm, nicht bis zum Boden). Dann löst sich der Kuchen und die Luft kann entweichen.

Das Gute am Käsekuchen ist, dass wir lediglich ein paar Grundzutaten benötigen und schon kann der Kuchen im Ofen seine gewünschte Form annehmen. Wie dies sicher gelingt, das zeige ich euch jetzt.

Käsekuchen ohne Risse – das Rezept

Zutaten:

Teig

220 Gramm Mehl
120 Gramm Butter
50 Gramm Puderzucker
1 Prise Salz
1 Eigelb

Quarkmasse

500 Gramm Quark
4 Eigelb
160 Gramm Zucker
1/2 Zitrone
100 Gramm geschmolzene Butter
1 Pck. Puddingpulver Vanille
5 Eiweiße

Alle Zutaten für den Teig miteinander verkneten (mit den Händen). Eine 26er Springform mit Margarine einfetten und leicht mehlen. Den Mürbeteig hineingeben und bis zur Hälfe des Randes hochziehen.

Für die Quarkfüllung werden zunächst die Eiweiße zusammen mit einem Esslöffel kaltem Wasser mit dem Mixer steifgeschlagen (aber vorsichtig: nicht zu steif werden lassen). Die Eigelbe mit dem Zucker vermischen und solange mixen, bis der Zucker sich auflöst. Dann Butter schmelzen und diese zusammen mit dem Quark, dem Zitronensaft und dem Puddingpulver hinzugeben und verrühren bis sich alles vermischt hat. Danach wird der Eischnee, den ihr am Anfang gemacht habt vorsichtig untergehoben. Die Masse nun auf den Boden geben und ab in den Backofen.

Die Backzeit sieht wie folgt aus:

1/2 Stunde 160° 1/2 Stunde 150° und 1/2 Stunde 140°. Alles bei Ober- und Unterhitze.

Und jetzt lasst es euch schmecken!

Wie sieht das bei euch aus? Mögt ihr Käsekuchen auch so gern und bleibt euer Kuchen immer „rissfrei“?

Käsekuchen ohne Risse

 

Please follow and like us:
0
Süß & Herzhaft – Teigförmchen mit Lachs oder Obst

Süß & Herzhaft – Teigförmchen mit Lachs oder Obst

Heute Morgen habe ich spontan gebacken. Ich backe häufig Sonntags, da ich dann die meiste Zeit habe, um in Ruhe neue Kreationen auszuprobieren. Wir essen gerne Mittags deftig und spät am Nachmittag noch etwas Süßes zum Café. Daher kommt mir mein heutiges Rezept sehr gelegen, denn man kann die Teigförmchen entweder süß oder herzhaft befüllen.

Teigförmchen

Ihr benötigt nur das Grundrezept (das ich hier gefunden habe) für die Teigförmchen und könnt diese dann nach Lust und Laune belegen. Das Einzige, was sich in der Menge ändert, das ist der Zucker. Bei der deftigen Variante wird dieser minimiert.

Rezept für Teigförmchen (18 Stück)

200 Gramm Butter

200 Gramm Zucker (bei der herzhaften Variante reichen 50-100 Gramm aus, bitte abschmecken)

2-3 Eier

500 Gramm Mehl

1 Packung Backpulver

1 TL Salz

200 ml Milch

1. Zunächst rührt ihr die Butter zusammen mit dem Zucker und euren 3 Eiern sämig. Danach gebt ihr das Mehl, das Backpulver und das Salz obendrauf und verrührt es mit dem Mixer. Ich habe eine Variante mit Milch und eine ohne gemacht. Die Variante ohne Milch wurde etwas fester und die mit Milch etwas fluffiger. Wenn ihr mit Milch arbeitet, dann gebt ihr zum Schluss die Milch einfach dazu und rührt das Ganze mit ein. Wenn ein glatter, aber dennoch fester Teig entstanden ist, dann könnt ihr das Ganze mit zwei Löffeln in eure Form füllen. Ich nehme gern die Muffinbleche, da die Muffins eine tolle Form bekommen und fest bleiben bzw. nicht auseinander fallen.

2. Wenn ihr den Teig eingefüllt habt, dann kommt das Ganze in den Ofen für 20 Minuten bei ca. 180 Grad Ober- und Unterhitze. Bitte stecht ab und an mal in den Teig und macht die Probe. 20 Minuten waren bei mir allerdings genau richtig.

3. Zum Schluss nehmt ihr die Teigförmchen aus der Form und schneidet oben den Deckel ab. Dann könnt ihr das Ganze mit einem Esslöffel etwas aushöhlen und nach Lust und Laune befüllen.

Die Füllung für die Teigförmchen

Deftig:

1/2 Packung Lachs

1 Frühlingszwiebel

175 Gramm Kräuterkäse

125 Gramm Natur-Joghurt

  1. Den Joghurt mit dem Frischkäse verrühren und in eine Schale füllen. Den Lauch in feine Ringe schneiden und den Lachs in kleine Stückchen. Nun gebt ihr zunächst den Frischkäse in euer Teigförmchen und dann den Lachs und die Frühlingszwiebeln obendrauf.

Teigförmchen

Süß:

125 Gramm Naturjoghurt

Obst nach Belieben

  1. Einfach das Teigförmchen mit dem Joghurt befüllen und Obst als Finish obendrüber geben. Fertig!

Ihr seht, dass es total schnell und einfach geht, ein kreatives Mittagessen oder einen Nachtisch zu zaubern.

Viel Freude beim Nachbacken!

Wie findet ihr so ein schnelles und einfaches Rezept?

Hier findet ihr noch etwas Süßes: Kuchen ohne Backen

und hier etwas Herzhaftes: Pizza leicht gemacht

Please follow and like us:
0
Kuchen ohne backen – Kirschkuchen schnell und einfach

Kuchen ohne backen – Kirschkuchen schnell und einfach

Geht es euch auch so, dass ihr derzeit keine Lust zu kochen oder backen habt? Bei mir ist das momentan so, denn es ist einfach zu warm, um stundenlang am Herd zu stehen oder den Ofen längere Zeit aufheizen zu lassen.

Daher habe ich mich entschieden einen einfachen Kuchen ohne backen auszuprobieren. Und ich bin wirklich zufrieden, denn er geht schnell und einfach und ist unglaublich erfrischend und lecker.

Im Prinzip reicht es, wenn ihr den Boden und die Creme kennt und dann könnt ihr den Kuchen beliebig belegen. Ich habe mich für Kirschen entschieden, denn Erdbeeren hatte ich erst auf meinem letzten Kuchen und ich möchte ja etwas Abwechslung haben – und ihr sicher auch. Und so funktioniert der Kirschkuchen.

Kuchen ohne backen

Zutaten:

200 Gramm Vollkornkekse

200 Gramm Sahne

200 Gramm Mascarpone

200 Gramm Frischkäse

50 Gramm Zucker

100 Gramm Butter

1 Packung Vanillinzucker

Kirschen oder Obst nach Belieben

1/2 Zitrone (Saft)

Zubereitung:

  1. Zunächst benötigt ihr einen verschließbaren Gefrierbeutel und ein Nudelholz. Die Kekse in den Gefrierbeutel geben und mit dem Nudelholz ganz klein bröseln, indem ihr immer wieder über den Beutel fahrt. Anschließend gebt ihr das Päckchen mit Vanillinzucker mit in den Beutel und schüttelt es einmal durch. Dann lasst ihr eure Butter in einem Topf flüssig werden und gebt sie anschließend unter eure Keksbrösel. Das Ganze kommt nun in eine Springform und wird fest an den Boden gedrückt. Das könnt ihr sehr schön mit einem Stampfer machen. (Den Tipp habe ich bei Anja von Castlemaker gelesen, die auch einen Kuchen ohne backen gezaubert hat. Hier findet ihr das Rezept für ihren Einhorn-Käsekuchen) Der Boden ist jetzt fertig.
  2. Für die Creme schlagt ihr eure Sahne zunächst fest. Im Anschluss daran gebt ihr die Mascarpone und den Frischkäse in ein separates Gefäß und verrührt die zwei Zutaten gemeinsam mit dem Zucker und dem Saft einer halben Zitrone. Danach hebt ihr einfach die Sahne unter. Schmeckt das Ganze einfach ab, ob ihr es frischer mögt, dann gebt noch etwas Zitrone hinzu oder mehr Zucker, wenn ihr es süßer mögt. Für uns war diese Mischung perfekt.
  3. Nachdem ihr die Creme auf euren Boden aufgetragen und glattgestrichen habt, könnt ihr nun die Früchte auf den Kuchen geben. Das Ganze einfach für 2 Stunden in den Kühlschrank! Fertig!

Ihr seht, wie einfach das der Kuchen ohne backen geht. Er ist aber nicht nur einfach, sondern auch unglaublich lecker. Probiert es mal aus!

Wie ist das denn bei euch, wenn es so richtig warm ist, steht ihr dann auch eher ungern am Herd?

Wenn ihr Lust auch einen tollen Erdbeerkuchen habt, dann schaut doch mal hier rein: Leichter Erdbeerkuchen

 

Please follow and like us:
0
Pizzateig Grundrezept und Pizzasauce einfach zubereitet

Pizzateig Grundrezept und Pizzasauce einfach zubereitet

Ob Salami, Shrimps oder Thunfisch … Pizza ist bei uns immer beliebt. Mein Mann hat einfaches Pizzarezept von seiner Großmutter, das bei uns regelmäßig zum Einsatz kommt und immer gelingt. Wichtig dabei ist das Pizzateig Grundrezept – der Belag kann dann nach Belieben gewählt werden. Wir haben die Pizza sowohl im Ofen, als auch auf dem Grill auf einem Pizzastein getestet.

Heute gibt es bei uns verschiedene Pizzen mit Shrimps, Salami und Thunfisch – so wie es jeder von uns gerne mag.

Pizzateig Grundrezept

Und so funktioniert es:

Pizzateig Grundrezept

Zutaten: (4 Personen)

500 Gramm Mehl

200 ml Bier (alkoholfreie Alternative Karamalz)

100 ml lauwarmes Wasser

17 Gramm Meersalz

2 Teelöffel Zucker

42 Gramm Hefe

4 Esslöffel Olivenöl

4 Esslöffel Milch

Zubereitung:

Zunächst die Hefe gemeinsam mit dem Wasser, Salz und Zucker in einer Schüssel auflösen. Dann 300 Gramm Mehl in eine Schüssel füllen und mit der aufgelösten Hefe, dem Bier, Olivenöl und der Milch verquirlen bis ein recht dünnflüssiger Teig entsteht. Jetzt nach und nach das restliche Mehl dazu geben bis der Teig eine knetbare Konsistenz hat.

In der Regel lassen wir den Teig über Nacht im Kühlschrank gehen, dabei wird er mit einem feuchten Tuch abgedeckt. Wir haben ihn aber auch schon mal sofort verarbeitet, was auch funktioniert.

Belegen könnt ihr die Pizza mit euren Lieblingszutaten. Wir kreieren für den Belag immer folgende Sauce:

Pizza Sauce

Zutaten:

3 EL Tomatenmark

1 Dose Tomatenstücke

Oregano

Thymian

Majoran

Salz

Pfeffer

1 Schuss Rotwein

Zubereitung:

Alle Zutaten in einen Topf geben. Dabei die Gewürze nach Belieben abschmecken. Das Ganze ca. 10 Minuten aufkochen lassen.

Wir bestreichen die Pizza damit dünn. Danach kommen Salami, Shrimps, Thunfisch oder andere leckere Zutaten auf den Teig. Am Schluss bestreut ihr die Pizza mit leckerem Käse.

Das Ganze gebt ihr bei höchster Stufe für ca. 20 Minuten in den Ofen! Bitte schaut einfach, wie die Pizza aussieht, wenn sie leicht braun ist, dann kann sie aus dem Ofen raus. Jeder Ofen ist anders und daher sind Angaben hier schwer zu geben. Aber der Ofen sollte sehr hoch gestellt werden, damit die Pizza durchbacken kann. Bitte das Blech dünn mit Pizza belegen und nicht zu viel Belag. Dann wird sie knusprig und lecker!

Bon Appetit!

Pizzarezept Grundteig

Wie bereitet  ihr euren Teig zu und ähnelt es unserem Pizzateig Grundrezept? Oder habt ihr noch nie selbst Pizzateig hergestellt?

Please follow and like us:
0
Leichter Erdbeerkuchen – einfaches, schnelles Rezept

Leichter Erdbeerkuchen – einfaches, schnelles Rezept

Heute stehen bei uns gleich zwei Feste an: Muttertag und der Geburtstag meines Vaters. Da begegnete mir gestern, wie durch Zufall, diese Herzform aus Silikon und sie wanderte direkt in meinem Wagen. Außerdem lachten mich die Erdbeeren im Supermarkt an. So war die Sache klar. Was passt besser als ein leichter Erdbeerkuchen in Herzform? Und da ich schnelle und leichte Rezepte liebe, habe ich den Erdbeerkuchen mit einem einfachen Grundteig für den Boden und mit einer Creme aus Pudding und Schmand hergestellt.

Und so geht’s …

Leichter Erdbeerkuchen

Zutaten für den Teig:

150 Gramm Margarine

3 Eier

150 Gramm Zucker

150 Gramm Mehl

1/2 Pack. Backpulver

1/2 Pack. Vanillezucker

Zutaten für den Belag:

200 Gramm Schmand

1 Pack. Puddingpulver Vanille oder Sahne

500 ml Milch

1 Pack. Tortenguss (Erdbeere)

1 Kilo Erdbeeren

4 EL Zucker

Zunächst stellt ihr einen einfachen Grundteig mit den Zutaten Eier, Zucker, Mehl, Margarine, Backpulver und Vanillezucker her. Ihr rührt die Masse mit dem Rührgerät solange bis ihr einen glatten Rührteig erhaltet. Dann gebt ihr den Teig in eure Herzform und in den vorgeheizten Ofen bei ca. 180-200 Grad Ober-/Unterhitze. Ca. 20-25 Minuten (bitte Stechprobe machen)

Leichter Erdbeerkuchen

Gleichzeitig kocht ihr den Pudding nach Anleitung auf und gebt ihn dann in eine Schale. Lasst ihn etwas auskühlen (er darf aber ruhig noch warm sein) und hebt dann den Schmand unter.

Ihr nehmt den Kuchen nun aus dem Ofen und gebt die Pudding-Masse auf den Kuchen und streicht es glatt. Das Ganze kommt nochmal 15 Min in den Ofen.

Ihr lasst den Kuchen nun ca. 1 Stunde erkalten. Belegt ihn nun mit euren Erdbeeren. Außerdem gebt ihr dann eure Gelatine, die ihr ebenfalls nach Packungseinleitung kocht, hinzu. Das Ganze jetzt nochmal für eine Stunde in den Kühlschrank.

So einfach der leichte Erdbeerkuchen auch geht, so schwer gestaltete sich leider das Entfernen aus der Silikonform, denn man kann den Kuchen ja nicht stürzen. Wir haben es geschafft, in dem wir die Seiten nach unten gedrückt haben. Wenn ihr auf Nummer sicher gehen möchtet, dann nehmt einfach eine Springform oder nehmt die doppelte Menge der Zutaten (es reichen dann aber 5 Eier) und gebt alles auf ein Backblech. Dann wird es ein leckerer Blechkuchen.

Erdbeerkuchen leicht gemacht

Guten Appetit!

Eine tolle Naked Cake Erdbeertorte findet ihr übrigens bei Anja von Castlemaker.

Wie ist es bei euch? Backt ihr gerne und auch gerne Erdbeerkuchen?

 

 

Please follow and like us:
0
Picknick am Strand in Holland mit Outdoor-Zubehör von Esbit

Picknick am Strand in Holland mit Outdoor-Zubehör von Esbit

-Enthält Werbung-

Einige von euch haben schon Fotos von unserem Aufenthalt in Holland gesehen. Kurz vor Ostern haben wir uns spontan entschieden, einen Kurzurlaub in Zeeland zu machen. Dies war unser erster Urlaub in Holland, denn bisher hat uns nichts dorthin gezogen. Wir wurden eines Besseren belehrt, denn der Kurztrip war wirklich toll und auch unsere Kinder waren total begeistert.

Wir waren in Dishoek, einem kleinen Ort mit direktem Zugang zum Strand. Unser Appartement war nur 200 Meter vom Sandstrand entfernt und so sind wir in jeder freien Minute ans Wasser gelaufen, um die tolle Aussicht zu genießen.

Natürlich haben wir auch noch ganz viele andere Ort besucht. Wir waren in Domburg, Westkapelle, Middelburg und vielen weiteren Orten. Da wir meistens abends essen gegangen sind, mussten wir die Mittage mit einem kleinen Snack überbrücken. So haben wir beispielsweise an einem Tag Chili Con Carne gekocht und es einfach mit zum Strand genommen. Wie das geht? Mit den praktischen Warmhaltebehältern von Esbit. Denn die habe ich vor meiner Reise zum Glück eingepackt. Wir haben das Outdoor-Zubehör von Esbit in Holland zum ersten Mal getestet und haben Warmhaltebehälter und eine große Thermoskanne mitgenommen.

Outdoor-Zubehör von Esbit

 

Im Appartement habe ich Chili Con Carne gekocht und dann in die Behälter abgefüllt. Wir waren gespannt, wie lange das Essen warm sein würde. Dann haben wir uns auf den Weg in den kleinen Ort Veere gemacht und irgendwann kam der Hunger. Es waren ca. 5 Stunden vergangen, seitdem ich das Essen abgefüllt hatte. Und beim Öffnen der Gefäße war das Essen so heiß, als hätte ich es frisch abgefüllt. Wir haben lange daran gegessen und es war auch zum Schluss noch super warm. Wir waren echt super begeistert. Bisher habe ich nie warmes Essen unterwegs mitgenommen, aber das werden wir auf Kurztrips jetzt öfter machen. Denn auch Besteck ist direkt mit dabei und unter dem Deckel versteckt.

Auch in der Kanne, die wir mit Tee gefüllt hatten, war die Hitze noch wie nach dem Aufbrühen. Und das Beste ist, dass nichts ausläuft. Ich hatte bisher immer Kannen, die entweder nicht dicht waren oder andere Macken hatten. Das Outdoor-Zubehör von Esbit ist super praktisch und unter anderem im Shop von Esbit erhältlich. Der Shop führt alles, was das Outdoor-Herz begehrt – von Grills über Reise-Kaffeemaschinen. Das inhabergeführtes Familienunternehmen in der dritten Generation wurde in Hamburg gegründet und setzt seit der Erfindung des Taschenkochers und des Trockenbrennstoffs im Jahre 1936 auf Qualität.

Das Chili Con Carne Rezept

Ich vermeide es eigentlich im Urlaub zu kochen. Aber, da wir nicht in einem Hotel waren, blieb dies nun nicht aus. Wir lieben alle Chili Con Carne und es war wirklich eine nette Abwechslung zu dem doch fettigen Essen in Holland. Ich nutze seit vielen Jahren ein ganz einfaches Rezept:

Zutaten:

500 Gramm Hackfleisch

1 rote Zwiebel

2 Dosen Tomaten gehackt

1 kleine Chilischote

1 Dose Mais

1 Dose Pilze geschnitten

1 rote Paprika

1 Dose Bohnen

Gewürze (Paprika, Chilipulver, Salz und Pfeffer)

Zubereitung:

Das Hackfleisch zusammen mit der Zwiebel scharf anbraten und mit Paprika, Salz und Pfeffer würzen. Während dessen die Paprika in kleine Würfel schneiden und die Chilischote ganz fein hacken. Danach werden alle Zutaten in einen Topf gegeben und das Ganze wird eine halbe Stunde aufgekocht. Fertig!

Das Chili Con Carne Rezept kommt häufig zu Geburtstagen oder anderen Feierlichkeiten zum Einsatz. Es ist schnell gemacht und schmeckt jedem.

Outdoor-Zubehör von Esbit

Wie handhabt ihr das? Nehmt ihr unterwegs auch mal warmes Essen mit oder bisher nicht?

(Das Outdoor-Zubehör von Esbit wurde mir zum Testen zur Verfügung gestellt)

 

Please follow and like us:
0
Ausgefallene Sommersalate mit „Unsere Heimat – echt & gut“ von EDEKA

Ausgefallene Sommersalate mit „Unsere Heimat – echt & gut“ von EDEKA

Geht es euch auch so? Im Sommer habe ich kaum Hunger. Wenn es richtig warm ist, dann kann ich keine großen Portionen essen und auch keine warmen Mahlzeiten. Bei uns kommt dann frisches Obst und Gemüse auf den Tisch. Den Kindern reicht da ein Stück Melone über die Mittagszeit oder ich zaubere frische ausgefallene Sommersalate , die sogar meinen beiden Jungs schmecken. Am Wochenende war so ein Tag, es war über 20 Grad und was fällt Männern sofort ein: Wir grillen! Gut, gesagt getan, aber mich macht ein Stück Fleisch allein nicht glücklich. Salate mussten her.

– Anzeige –

Die Zutaten für meine Sommersalate und unsere restlichen Lebensmittel kaufen wir gerne bei EDEKA. Wir haben einen tolles Geschäft in Bad Camberg – dort bekommen wir die Produkte von „Unsere Heimat – echt & gut“. Ich mag sie super gerne, da sie sich durch Regionalität und Rückverfolgbarkeit auszeichnen. Alle Lebensmittel von „Unsere Heimat“ werden streng überwacht und müssen besondere Anforderungen erfüllen.

Edeka unsere Heimat nah und gut

 

 

Die Lieferanten von „Unsere Heimat – echt & gut“ – und somit ihre Produkte – müssen aus den Bundesländern des Absatzgebietes der EDEKA Südwest kommen. Also aus Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Hessen oder dem Saarland. Alle Lieferanten brauchen für ihre Produkte zwingend das Qualitätszeichen des Bundeslandes. Diese regionalen Gütezeichen stehen für landwirtschaftliche Produkte und Lebensmittel, die in den Bundesländern erzeugt werden. Oder aus Zutaten,  die in den jeweiligen Bundesländern hergestellt werden und spezielle Anforderungen erfüllen. Außerdem tritt ein Prüfverfahren von EDEKA in Kraft. Im Zuge dessen hat EDEKA das System der Vorerntebeprobung eingeführt. Das heißt, dass vor der Ernte die Produkte geprüft werden. Erst, wenn alle Kriterien eingehalten wurden, dann wird die Ernte freigeben. EDEKA praktiziert dieses Verfahren bereits 10 Jahre und bezieht über 300 Produkte von über 1.500 Erzeugern und Verarbeitungsbetrieben.

Den Unterschied zu vielen anderen Produkten, die spüren wir ganz besonders, wenn wir die Produkte zu Hause verarbeiten. Denn oft hatten wir schon den Fall, dass insbesondere Obst und Gemüse nicht unseren Ansprüchen genügt haben. Gemüse, das verarbeitet und nicht frisch schmeckt, kommt nicht mehr auf den Tisch.

EDEKA

Daher habe ich am Wochenende zugeschlagen und folgende Rezepte kreiert:

Ausgefallene Sommersalate

Frischer Rucola-Erdbeersalat

Zutaten:

Rucola

Erdbeeren

Parmesan

Walnüsse

Für die Sauce:

1/2 Orange

3 EL Bianco Erdbeeressig

2 EL Olivenöl

2 TL Honig

1 Prise Salz und Pfeffer

Zubereitung: Zunächst alle Zutaten waschen und dann die Erdbeeren klein schneiden und den Parmesan reiben. Beides in separate Schalen geben. Als nächstes die Sauce fertigstellen. Dafür presst ihr eine halbe Orange aus, gebt 3 EL Bianco Erdbeeressig (auch von EDEKA), 2 EL Olivenöl, 2 EL Honig und eine Prise Salz und Pfeffer hinzu. Nun gebt ihr die Sauce über den Rucola und im Anschluss die Erdbeeren und Walnüsse hinzu. Alles gut verrühren und auf dem Teller anrichten. Als Finish wird der Parmesan oben drüber gegeben.

Ausgefallene Sommersalate mit frischen Erdbeeren, Rucola und Parmesan

 

Feigen-Schafskäse-Salat

Zutaten:

Kopfsalat

250 Gramm Schafskäse

Walnüsse

Feigen

Frühlingszwiebeln

Für die Sauce:

1/2 Zitrone

2 TL Honig

2 EL Oliven-Öl

2 EL Wasser

1 Prise Salz/Pfeffer

Zunächst den Kopfsalat waschen und klein schneiden. Im Anschluss den Schafskäse würfeln, die Frühlingswiebeln klein hacken und dann die Feigen in kleine Streifen schneiden. Das Ganze über den Salat geben. Parallel dazu die Sauce herstellen, indem alle oben genannten Zutaten vermischt werden. Ebenfalls über den Salat geben. Zum Schluss mit Walnüssen dekorieren.

Ausgefallene Sommersalate mit Ziegenkäse, Feigen und Walnüssen

 

Kürbis-Orangen-Birnen-Avocado-Salat

Zutaten:

Kopfsalat

1/4 Hokkaido-Kürbis

1 Avocado

1 Birne

Für die Sauce:

1/2 Orange

2 TL Oliven-Öl

2 EL Wasser

1 EL Zitrone

1 Prise Salz/Pfeffer

Zunächst fangt ihr mit dem Kürbis an. Dieser muss nicht geschält werden, sondern nur ausgehöhlt und von den Kernen befreit werden. Dann schneidet ihr diesen in kleine Stücke und gebt sie mit etwas Olivenöl in eine Pfanne. Ihr bratet den Kürbis einige Minuten an, bis er weich wird, aber noch bissfest ist. Ihr lasst ihn stehen und bereitet die Sauce vor. Eine halbe Orange wird ausgepresst und mit Olivenöl, Wasser, Zitrone und Salz/Pfeffer verfeinert. Parallel dazu bereitet ihr den Salat vor. Die Blätter waschen und schneiden und eine Avocado und eine Birne drunter schneiden. Danach die Sauce und den Kürbis drüber geben. Fertig!

Sommersalat mit Kürbis, Avocado und Birne

Ausgefallene Sommersalate könnt ihr zum Grillen genießen oder einfach als leichte Küche. Gemeinsam mit der Familie oder Freunden schmeckt es natürlich besonders gut.

Wie sieht es bei euch aus? Liebt ihr auch ausgefallene Sommersalate, die vielleicht auch mal süß oder deftig sein dürfen? Welche Zutaten nutzt ihr – ist es euch egal oder achtet ihr auch auf Nachhaltigkeit, Gütesiegel und Frische? Schaut ihr vielleicht sogar auf den Saisonkalender, was gerade bei uns wächst?

Inspirationen könnt ihr euch auch auf der Facebookseite von „EDEKA Unsere Heimat – echt & gut“ holen.

 

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit EDEKA entstanden



Please follow and like us:
0
Die brandnooz Genuss Box Februar – Unboxing

Die brandnooz Genuss Box Februar – Unboxing

Die brandnooz Genuss Box Februar ist heute bei mir eingetroffen. Sie erscheint jeden Monat neu und ist für 19,99 Euro erhältlich. Da dies meine erste Box von brandnooz ist, war ich sehr gespannt, was sich in dem Paket verbirgt. Wie ihr wisst, teste ich gerne Boxen, allerdings waren diese bisher eher aus dem Beauty- und Lifestyle-Segment. Daher freue ich mich umso mehr, dass ich dieses Mal kleine Köstlichkeiten kennenlernen darf, denn an meinen Food-Rezepten seht ihr, dass ich auch gerne schlemme.

„Essen ist ein Bedürfnis – Genießen ist eine Kunst“

– Werbung –

In diesem Sinne packen wir jetzt gemeinsam die brandnooz Genuss Box Februar aus.

Als erstes fielen mir die Chips in die Hände. Könnte daran liegen, dass sie fast das größte Teil in der Box sind oder daran, dass ich Chips so gerne esse 😉

Die Santa Maria Tortilla Chips sind im Dezember 2016 gelauncht worden und sind in der Geschmacksrichtung Jalapeno Cheese bei mir eingetroffen. Texmex-Feeling für auf die Couch! Mir und auch meinem Mann schmecken die Chips super gut, denn wir sind Fans von scharfen Chips. Meinen Daumen haben sie!

20170203_114232

Kennt ihr Berryline B? Nee? Ich auch nicht bisher. Enthalten sind in meiner Box Frucht-Nussmischungen von Berryline B, die den Körper auf Hochtouren bringen sollen und als kleiner Snack zwischendurch Energie liefern. Die Snacks sind nicht geröstet, ungesalzen, vegan und frei von Gluten, Farbstoffen und Lactose. Ich liebe Nüsse und Rosinen und daher wandern sie gleich in meine Handtasche.

20170203_114127

Gewöhnungsbedürftig aber lecker! Das fällt mir spontan zu den beiden Friya Superfood Drinks ein, die ich gerade probiert habe. Die Superfood-Drinks enthalten Basilikum und Chia-Samen. Ich habe Rose Cherry zuerst probiert und der Geschmack ist köstlich. Allerdings sind die Chia-Samen gewöhnungsbedürftig im Mund. Ich nutze Chiasamen auch in Pudding & Co. und daher kenne ich den Geschmack. I  like it! Mit dabei war noch Lime Ginger … das probiere ich Morgen früh!

20170203_114321

Eiweißssnudeln – ich wollte schon immer welche probieren, habe es aber bisher nie gemacht. Ich freue mich, dass in der brandnooz Genuss Box Februar die Eiweißnudeln von Primawell ein Plätzchen gefunden haben. Sie enthalten 75 % weniger Kohlenhydrate als „herkömmliche“ Nudeln. Ich habe sie zum Mittag für mich und meine zwei Jungs gekocht und wir fanden sie sehr lecker. Ich werde sie mir jetzt öfter kaufen, denke ich.

20170203_114903

Tee, ich trinke ihn für mein Leben gern. Es geht doch nichts über eine kleine Teepause, oder? Daher freue ich mich besonders über den Higher Living Bio Tee, der in der Richtung „Sweet Dreams“ in meiner Box war. Da ich heute Mittag noch viel vor habe und fit sein muss, werde ich natürlich erst heute Abend  den beruhigenden Tee mit Lavendel, Lindenblüten und viele weiteren Essenzen zu mir nehmen. In diesem Sinne: „Sweet Dreams“.

20170203_114049

Dip und Aufstrich zählt bei uns in der Familie immer zu dem Must-Haves einer Mahlzeit. Der Villa Masecri Sonnenblumenaufstrich wurde daher unmittelbar probiert. Der mediterane, vegane Brotaufstrich mit Olivengeschmack liegt ganz weit vorn unter meinen Favoriten dieser Box. Denn er schmeckt leicht fruchtig und leichte Noten von Tomate und Zucchini runden den Geschmack ab.

20170203_114205

Last but not Least zeige ich euch die tollen Müsliglück Riegel, die den Namen „Pfundskerl“ und „Naschkatze“ alle Ehre machen. Müsliglück ist seit kurzer Zeit eine Marke von Seeberger und unter anderem in den Regalen bei dm zu finden. Dieser Riegel ist fruchtig, saftig und sättigt sehr gut, wie ich finde.

20170203_114428

Mein Fazit zu der brandnooz Genuss Box Februar: Wie bereits erwähnt, war es meine erste Box von brandnooz und ich muss sagen, ich würde sie wieder bestellen. Mich und meine Lieben hat sie überzeugt. Ich finde, dass für jeden Geschmack etwas dabei ist. Super finde ich die Produkte wie die Eiweißnudeln und auch die Chiasamen-Drinks, da ich immer gerne ausgefallene figurbewusste Lebensmittel ausprobiere.

brandnooz Genuss Box Februar

Hier könnt ihr die Box bestellen: brandnooz Genussbox

(Die Box wurde mir von brandnooz zum Testen zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wurde dadurch zu keinem Zeitpunkt beeinflusst)

Please follow and like us:
0
Kinderschokolade Milchschnitten Kuchen ohne backen

Kinderschokolade Milchschnitten Kuchen ohne backen

Ich wollte heute einen Kuchen kreieren, der schnell geht und leicht nachzumachen ist, daher habe ich kurzer Hand einen Kinderschokolade Milchschnitten Kuchen ohne backen gezaubert. Vor längerer Zeit habe ich bereits eine andere Milchschnittentorte gemacht, von der ich einfach die Grundidee abgewandelt habe. Der Boden besteht aus den Deckeln der Milchschnitte. Daher spart ihr euch das Backen.

Ihr benötigt für den Kinderschokolade Milchschnitten Kuchen ohne Backen:

1 Kastenform

9 Milchschnitten

1-2 Kinderiegel

250 Gramm Skyr oder anderen Joghurt

Vanille- oder Orangenaroma

40 Gramm Zucker

250 ml Sahne

Zitrone

Zubereitung:

Zunächst legt ihr eine Kastenform mit Backpapier aus. Legt das Papier sauber in die Ecken, damit der Kuchen eine schöne Form behält. In meine Kastenform (mittlere Größe) passen genau 6 Deckel der Milchschnitte. Ihr nehmt von allen 9 Milchschnitten die Deckel oben wie unten ab und die weiße Creme gebt ihr in ein separates Gefäß.

Kinderschokolade Kuchen ohne Backen

Kinderschokolade Kuchen ohne Backen

Dann legt ihr die erste Schicht, also 6 Deckel, auf den Boden eurer Form. In der Zwischenzeit bereitet ihr die Creme vor. Dazu schlagt ihr 250 Gramm Sahne mit 40 Gramm Zucker und 4-6 Tropfen Vanille- oder Orangenaroma zu einer steifen Masse. Diese Masse gebt ihr zu der weißen Creme eurer Milchschnitten, die ihr vom Deckel getrennt habt. Dazu kommt 250 Gramm Skyr oder ähnlicher Joghurt und ein paar Spritzer Zitrone. Dies alles verrührt ihr nun miteinander.

Macht den Geschmackstest und gebt nach eigenen Ermessen noch mehr Zitrone dazu. Das Ganze wird dann etwas erfrischender.

Kinderschokolade Kuchen ohne Backen

Wenn die Creme fertigt ist, dann wird die erste Schicht über den Boden gegeben. Alles glattstreichen und darüber wieder 6 Deckel von der Milchschnitte geben. Das Ganze macht ihr 3 mal, so dass ihr drei braune Schichten habt und endet oben drauf mit der Creme.

Kinderschokolade Kuchen ohne Backen

Zum Schluss raspelt ihr die Kinderriegel großzügig oben drauf und dekoriert das Ganze mit Kinderschokolade.

Kinderschokolade Kuchen ohne Backen

Die Deko so wie auch die Creme können beliebig abgewandelt werden. Das ist das Schöne an dem Kuchen, denn er bietet Spielraum für verschiedene Ideen. So könnt ihr beispielsweise noch einen Deckel mit in die Creme geben und mit der Masse verrühren, dann wird das Ganze noch etwas dicker. Oder ihr dekoriert den Kuchen mit Schokobons oder Stücken der Milchschnitte, um ihm optischen den letzten Kick zu verleihen.

Kinderschokolade Milchschnitten Kuchen ohne Backen

Wie findet ihr das Rezept für den Kinderschokolade Milchschnitten Kuchen ohne backen? Ich wünsche euch viel Spaß beim nachmachen. Berichtet mal, wie es geworden ist.

Da ich bei diesem Rezept nicht für die Kalorien garantieren kann ;-), habe ich für die Figurbewussten unter uns noch einen anderen tollen Tipp: Die Low-Carb-Milchschnitte

 

 

Please follow and like us:
0
Nutella- Bananendessert mit Kokos- Butterstreuseln

Nutella- Bananendessert mit Kokos- Butterstreuseln

Da die beiden Komponenten „Banane“ und „Nutella“ schon immer gut zusammen passten, habe ich am Silvesternachmittag ein leckeres Dessert kreiert: Das Nutella- Bananendessert mit Kokos- Butterstreuseln.

Ihr braucht nur wenige Zutaten und zaubert in nur 20 Minuten einen echten Gaumenschmaus auf den Tisch.

Zutaten für das Nutella- Bananendessert (3-4 Personen):

500 Gramm Quark (Vollfettstufe)

2 reife Bananen

2 Esslöffel Nutella

Beeren als Deko

Zutaten für die Streusel:

90 Gramm weiche Butter (kalt)

100 Gramm Zucker

200 Gramm Mehl

60 Gramm Kokosflocken (es gehen auch gemahlene Mandeln)

Zubereitung Nutella- Bananendessert:

Ihr benötigt zwei unterschiedliche Schüsseln. Dann gebt ihr 300 Gramm Quark in die erste Schüssel und hebt kleine Bananenstücke unter. Ihr könnt die reifen Bananen einfach mit der Gabel im Quark zerdrücken. Somit ist eure erste Masse bereits fertig.

In der zweiten Schüssel vermischt ihr einfach die restlichen 200 Gramm Quark mit zwei Esslöffeln Nutella. Beide Schüsseln lagert ihr im Kühlschrank bis ihr mit der Zubereitung der Streuseln fertig seid.

20161231_142810

20161231_142557

 

Zubereitung der Streusel:

Ich habe schon oft Streusel gebacken, die ich in dem Kochbuch von Christian Rach gefunden habe.

Rach Kochbuch

Ich habe die doppelte Menge der Zutaten verwendet und sie abgewandelt. Denn normalerweise werden gemahlene Mandeln anstatt Kokosflocken verwendet. Ich finde es aber auch mit Kokosflocken super lecker. Ihr gebt die Butter, den Zucker, das Mehl und die Kokosflocken in eine kleine Schüssel und vermischt alles mit den Händen bis ihr eine Masse habt, die ihr in „Krümeln“ auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streut. Dabei können große, aber auch kleiner Streusel entstehen. Das Ganze gebt ihr ca. 10 Minuten bei 180 Grad Ober/Unterhitze in den Backofen. Bitte schaut ab und zu in den Ofen, dass sie nicht zu dunkel werden. Es entstehen ganz knusprige leckere Streusel.

streusel

Finish:

Ihr gebt nun erst eine Schicht der Bananenquark-Masse in ein Glas und darüber die andere Masse mit Nutella und Quark. Ganz oben kommen als Topping die Streusel obendrauf.

Tipp:

Gebt ein paar Beeren hinzu, das frischt das Ganze noch enorm auf und wertet das Dessert auch optisch auf!

20161231_151819

 

Viel Spaß beim Nachbacken!

Probiert doch auch mal den leckeren veganen Avocado-Schokopudding!

 

 

Please follow and like us:
0
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial