Browsed by
Kategorie: Events/Reisen

Ein Konzert der besonderen Art in der Abtei Rommersdorf – mein Geheimtipp

Ein Konzert der besonderen Art in der Abtei Rommersdorf – mein Geheimtipp

Wo Himmel und Erde zusammentreffen – dort war ich am ersten Mai-Montag. Denn ich habe das Konzert der fünf Jungs von „Waiting for Frank“ hautnah in einer besonderen Location miterlebt. Es war ein Erlebnis, das ich nicht so schnell vergessen werde. Denn bereits bei der Ankunft war ich vom Anblick der gesamten Umgebung geflasht.

-enthält Werbung-

Das Konzert fand nämlich in der Abtei Rommersdorf bei Neuwied statt. Es war das Erste von einer ganzen Konzertreihe, die im Mai im Kreuzgang der Abtei veranstaltet wird. An jedem Montag des Monats findet ein anderes Konzert unter „fast“ freiem Himmel statt. Denn als Zuschauer sitzt man überdacht, aber die Seiten den Kreuzganges sind offen und so entsteht ein besonderes Flair, das man nicht beschreiben kann – man muss da gewesen sein, um es zu verstehen.

Alles ist liebevoll angelegt und es gibt im Garten und in der gesamten Anlage unglaublich viel zu entdecken. So gibt es beispielweise überall kleine Kräuterbäumchen, die mit liebevollen Schildern das jeweilige Gewächs beschreiben. Allein mit dem Lesen der ganzen Schildchen war ich einige Zeit beschäftigt. Außerdem so viele tolle Pflanzen, Steine, Bäume und Wege, die zum schlendern und verweilen einladen.

Hier treffen sich alle Generationen: Ich hatte meinen zehnjährigen Sohn dabei, der sich nicht davon abbringen ließ, mich zu begleiten. Und auch er war völlig begeistert von der Umgebung und dem Konzert, obwohl seine Musikrichtung eine andere ist. Die Gruppe „Waiting für Frank“, die im „Irish Folk“ zu Hause ist, hatten unglaubliche berührende Lieder, aber auch stimmungsvolle Stücke im Gepäck. Ich kam vom Träumen ins Wippen und umgekehrt. Die fünf Jungs aus dem Bergsträßer Raum waren schon als Jugendliche gemeinsam in Irland auf Reisen. Sie wurden dabei immer von Liederbüchern und ihren Gitarren begleitet und dort wurde die Vision geboren, einmal gemeinsam Musik zu machen. Wie man sieht, haben sie es umgesetzt und die Leidenschaft ist bei jedem ihrer Lieder zu spüren.

Doch, nicht nur für die Ohren war das Konzert ein Genuss, sondern auch optisch. Die Gänge waren rötlich beleuchtet, was dem Ganzen ein besonderes Ambiente verlieh. Auf der Bühne wechselte das Licht von Rot zu Grün über Blau zu Lila usw. Dabei wurde es langsam dunkel und irgendwie befand man sich in einer anderen Welt.

Da der Mai noch einige Montage zu bieten hat, warten noch drei weitere Konzerte im Kreuzgang – in der Abtei Rommersdorf bei Neuwied – darauf in Aktion zu treten. Wer alles dabei ist und wo Neuwied eigentlich genau liegt, das könnt ihr hier lesen:

Auftakt der Kreuzgang Konzerte Neuwied

Was ist eigentlich ein Kreuzgang?

Viele von euch haben es sicher bereits gehört, das Wort „Kreuzgang“. Doch, was es eigentlich genau bedeutet, weiß nicht jeder.

Wichtige Elemente des Kreuzgangs sind ein Gewölbe, ein Brunnen und eine Arkatur und gelegentlich eine Zisterne. Früher wurden dort, wo beide Gänge sich kreuzen, praktische und liturgische Aktivitäten und Unterricht gehalten. Die offene Hoffläche wurde und wird heute noch häufig als Klostergarten genutzt.

Seid ihr neugierig geworden? Vielleicht habt ihr Lust die Abtei Rommersdorf mal zu besuchen?

Tickets für die Kreuzgang Konzerte Neuwied gibt es unter anderem in der Tourist-Information Neuwied, Tel. 02631 802 5555, bei allen Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen oder beim zentralen Online-Bestell-Service www.kreuzgang-konzerte.de.

(Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung Neuwied entstanden)

Wie ist das bei euch? Seid ihr schon mal in einem Kreuzgang gewesen? Vielleicht sogar mit Musik?

Please follow and like us:
0
„Waiting for Frank“ – Auftakt der Kreuzgang Konzerte Neuwied

„Waiting for Frank“ – Auftakt der Kreuzgang Konzerte Neuwied

Liebt ihr Konzerte? Also ich schon! Normalerweise finden Konzerte ja in riesigen Hallen oder auf großen Plätzen statt und von besonderer Kulisse kann da keine Rede sein. Das ist in Neuwied anders. Neuwied? Wart ihr schon mal in Neuwied? Nein? Dann wird es aber Zeit! Denn die Stadt liegt in Rheinland-Pfalz am rechten Rheinufer, nahe Koblenz. Nicht nur die Gegend ist wunderschön, sondern auch die Veranstaltungen, die Neuwied das ganze Jahr über bietet, sind einen Besuch wert.

-enthält Werbung-

So beginnt beispielsweise am 08. Mai eines von vier Konzerten in der Abtei Rommersdorf. Jeweils an vier Mai-Montagen treffen unterschiedliche Musikstile aufeinander und begeistern in einer besonderen Atmosphäre die Besucher. Die ehemalige Prämonstratenserabtei Rommersdorf ist die älteste Niederlassung dieses Ordens auf dem Gebiet des alten Erzbistums Trier und bietet unter anderem ein besonderes Flair für unterschiedliche Veranstaltungen.

Kreuzgang Neuwied

 

Von U2 bis Amy McDonald – die Gruppe „Waiting for Frank“ wird am 08. Mai den Auftakt für die Kreuzgang Konzerte Neuwied geben. Ich bin jetzt schon gespannt, was mich erwartet. Denn ich werde vor Ort dabei sein und mir die fünf Musiker, die eine Leidenschaft für Irish Folk verbindet, anhören. Sie spielen seit 2002 Coverversionen, aber auch selbstgeschriebene Songs und sind dafür bekannt, die Zuschauer mitzureißen.

Waiting for Frank

An den anderen drei Mai-Montagen sind die Gruppen LaLeLu, Talking Horns und @coustics vertreten.

Die Daten:

Montag, 8. Mai, 20.00 Uhr, Waiting for Frank

Montag, 15. Mai, 20.00 Uhr, LaLeLu –ausverkauft!!!

Montag, 22. Mai, 20.00 Uhr, Talking Horns

Montag, 29. Mai, 20.00 Uhr, @coustics

LaLeLu

 

Talking Horns

 

@coustics

Ich finde die Musiker sehen alle kreativ, verrückt und vielversprechend aus. Die Kombination in dieser Location, das kann ja nur gut werden. Ich werde euch aber ausführlich berichten, ob es tatsächlich so war. Oder kommt doch einfach selbst vorbei.

Tickets für die Kreuzgang Konzerte Neuwied gibt es unter anderem in der Tourist-Information Neuwied, Tel. 02631 802 5555, bei allen Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen oder beim zentralen Online-Bestell-Service www.kreuzgang-konzerte.de.

 

Please follow and like us:
0
Box Stories Event und Rock the Blog mit dem Gofeminin Bloggerclub

Box Stories Event und Rock the Blog mit dem Gofeminin Bloggerclub

Im März jagte ein Event das andere. Unter anderem war ich gleich bei zwei Events vom Gofeminin Bloggerclub eingeladen. Los ging es mit Rock the Blog auf der CeBIT 2017. Wir starteten in Köln und sind mit einer lustigen Mädelstruppe mit dem Bloggerbus nach Hannover gereist. Dieses Bild ist nicht im Bus entstanden, sondern auf der CeBIT. Dort konnte man in einem kleinen Bus Spaßfotos schießen, die wir direkt vor Ort runterladen konnten.

Auf der CeBIT erwarteten uns zahlreiche Hallen, die die neusten Technik-Highlights bereit hielten.

Deutlich interessanter für uns waren allerdings die Vorträge auf den Rock the Blog Bühnen. Diese waren mit Speakern aus unterschiedlichen Bereichen gefüllt. Unter anderem sprach dort Simon von Blogfoster, den ich bereits von E-Mails kannte, denn ich bin seit geraumer Zeit bei Blogfoster Mitglied. Während des Vortrages klebte ich an seinen Lippen, denn er konnte mit seinem breigefächerten Know-How die Menge mitreißen.

Außerdem waren wir bei Gofeminin zu einem Vortrag über den Bloggerclub. Dort bekamen wir unter anderen einen Einblick in kommende Events und geplante Projekte. Der Gofeminin Bloggerclub soll Unternehmen mit Bloggern zusammenführen, um gemeinsame Projekte zu realisieren. Außerdem dient der Bloggerclub auch der Vernetzung untereinander. Denn durch die zahlreichen Events lernen sich die Blogger gegenseitig kennen und man fühlt sich wie in einer großen Familie. Die Gofeminin-Mitarbeiter sind alle wirklich sehr herzlich und liebeswert. Es ist immer wieder toll, bei einem der Events anwesend zu sein.

Box Stories Event in Düsseldorf

Besonders beeindruckend war auch das nächste Event, das schon eine Woche später stattgefunden hat: Das Box Stories Event im White Loft in Düsseldorf. Dort bekamen wir exklusiv einen Einblick in die neue Lifestyle-Box von Gofeminin. Die Box steht unter dem Motto „Just Bloom“ und wie der Name schon sagt, es dreht sich alles um Flowers! Der helle Raum war wunderbar dekoriert und überall standen tolle Blumen, die wir später in einem Workshop zu einer Flower-Crown verarbeiten durften. Sieht das nicht echt toll aus?

 

Bei tollem Essen, einem Fotoshooting, netten Gesprächen und beim Unboxing verbrachten wir unvergessliche Stunden in der beeindruckenden Location.

 

 

Ihr dürft natürlich auch einen exklusiven Blick in die neue Box von Gofeminin werfen. Was das alles im Detail ist, das werdet ihr noch erfahren:

 

Ich freue bereits auf weitere Projekte und Events mit dem Gofeminin Bloggerclub und den Mädels, die ich teilweise bei beiden Events getroffen habe:

www.kimmlaurine.de, Großstadtprinzessin, salglory, www.cherrycross.com, heldindesalltags, www.zeitlos-bezaubernd.de, www.fashioneimi.de Yvonne

Please follow and like us:
0
Meine Auszeit im Vital Hotel Frankfurt

Meine Auszeit im Vital Hotel Frankfurt

-Werbung-

Kinder, Job, Blog – Termine über Termine … am Wochenende war es Zeit für mich, zwei Tage dem Alltag zu entfliehen und ich habe mir eine Auszeit im Vital Hotel Frankfurt gegönnt. Ich war zwei Tage auf der Ambiente Messe in Frankfurt und habe bereits befürchtet, dass alle Hotels im Umkreis bereits ausgebucht sind. Daher war ich sehr erfreut, dass das 4-Sterne Vital Hotel in Hofheim kurzfristig noch ein Zimmer für mich bereit hielt.

Wer schon einmal auf einer Messe war, der weiß, wie schön es sein kann, aber auch wahnsinnig anstrengend. Die Ambiente in Frankfurt hat mich wirklich begeistert, denn es waren tolle Austeller aus aller Welt dort vertreten. Nachdem ich zahlreiche Stunden von Halle zu Halle gelaufen bin, habe ich um 18 Uhr beschlossen das 4-Sterne Vital Hotel Frankfurt, das in Hofheim liegt, aufzusuchen. Mein Navi zeigte 17 Kilometer an und das war für mich die perfekte Entfernung zur Messe. Ich hätte gar nicht direkt im Zentrum sein wollen, daher war ich froh, dass ich etwas außerhalb ein Hotel gefunden habe, das aber innerhalb von 15 Minuten zu erreichen war.

Als ich ankam, war ich überrascht, dass der Komplex dort so groß ist. Allein der Parkplatz ist riesig. Das liegt allerdings auch daran, dass an das Hotel direkt die Rhein-Main-Therme grenzt und diese viele Besucher anzieht.

Am Empfang wurde ich herzlich begrüßt und bekam einen Gutschein für einen Begrüßungscocktail und meinen Schlüssel für das Zimmer. Außerdem ein Bändchen, um die Therme und den Wellness-Bereich nutzen zu können.

In meinem Zimmer angekommen, war ich sofort positiv überrascht. Auf mich wartete ein optisch sehr ansprechendes Zimmer mit leckerem Obst und einer prickelnden Flasche Prosecco auf Eis. Was will mehr nach einem stressigen Tag? Ich habe die Füße hochgelegt und begann zu relaxen.

Vital Hotel Frankfurt

Zu späterer Stunde startete ich meinen Rundgang durch das Hotel. Ich warf einen Blick in die Panorama-Bar, die einen tollen Blick auf die Frankfurter Skyline und die Höhenzüge des Taunus bietet.

Nachdem mein Magen sich bemerkbar machte, besuchte ich das Restaurant im Erdgeschoss. Dort wurde ich ebenfalls herzlich begrüßt und wurde zu meinem Tisch begleitet. Es gab ausgewählte Speisen, unter anderem ein tolles Buffet, aber ich entschied mich für einen Feldsalat mit Entenbruststreifen. Dazu gab es einen leckeren Aperetif und Brot mit Dip. Zum Nachtisch entschied ich mich für eine Creme Brulee mit Zimteis. Das Ambiente des Restaurants hat mich sehr angesprochen. Alle Tische waren nett dekoriert und die gesamte Einrichtung sehr modern und geschmackvoll abgestimmt. Besonders positiv ist mir aufgefallen, dass das Servicepersonal dort sehr sehr freundlich ist.

Nach meinem Essen habe ich einen Verdauungsspaziergang gemacht und mir die angeschlossene Therme angesehen, die auch am Abend noch gut besucht war. Ich hatte leider keine Zeit mehr diese ausgiebig zu testen, da mein Bett förmlich nach mir gerufen hat.

In meinem Zimmer angekommen, habe ich mir nochmal alle Details in Ruhe angesehen. Überall gab es kleine Nettigkeiten wie Gummibärchen, die in einem kleinen Glas verpackt waren oder sogar Bücher, Zeitschriften und Getränke, Obst … alles, was das Herz begehrt.

Meine einzige Sorge war allerdings, dass ich eventuell nicht gut schlafe, denn ich hatte mein Zimmer direkt am Aufzug. Und ich habe einen sehr leichten Schlaf. Ich hatte schon Urlaube, in denen ich nachts kaum durchschlafen konnte, da neben uns der Aufzug war. Allerdings muss ich sagen, dass ich weder vom Nachbarzimmer, noch vom Flur oder dem Aufzug auch nur irgendetwas gehört habe. Es war so angenehm ruhig, dass ich geschlafen habe wie ein Stein. Die Betten sind super gemütlich und alles war sehr sauber – im gesamten Zimmer.

Das Frühstück am nächsten Morgen bestand aus vielen unterschiedlichen Zutaten. Es gab alles, was das Herz begehrt: Von selbstgemachten Crêpes über kleine Marzipankuchen bis hin zu deftigen Köstlichkeiten wie frischen Eiern, aber auch Obst in allen Varianten.

Satt und zufrieden verabschiedete ich mich am Empfang und checkte aus. Ich hatte nun die Gelegenheit mir die Außenanlage noch einmal bei Tageslicht anzusehen, auch hier fiel mir auf, dass sehr viel Liebe in den Grünanlagen steckte, die um das Haus angelegt waren.

Mein zweiter Messetag konnte nun entspannt beginnen und ich bin froh, dass ich während der zwei Tage so ein tolles Hotel gefunden habe und würde das 4-Sterne Vital Hotel Frankfurt jederzeit wieder besuchen. Diesmal allerdings mit einer Freundin oder meiner Familie, denn es ist doch viel schöner, wenn man seine Eindrücke teilen kann.

 

Wie hat euch das Hotel gefallen? kennt ihr es vielleicht sogar schon? Teilt mir doch eure Eindrücke mit!

 

(Ein Dankeschön an das Vital Hotel Frankfurt, welches mir das Zimmer für eine Nacht zum Testen zur Verfügung gestellt hat. Meine Meinung wurde dadurch jedoch nicht beeinflusst und spiegelt meine Eindrücke zu 100 Prozent wider)

 

Please follow and like us:
0
Kreativ Welt setzt auf Blogger

Kreativ Welt setzt auf Blogger

Spontan zog es mich am Sonntag auf die Kreativ Welt Messe nach Frankfurt. Die Woche war voll von Terminen und eigentlich war am Sonntag „Entspannung“ angesagt. Da es mich aber nie lange an einem Ort hält, zog ich los, um mir die Kreativ Welt 2016 in Frankfurt anzusehen. Einer der Hauptgründe, warum ich mich auf die Reise machte, war die Einladung für Blogger, die seitens der FS-Mediengruppe ausgesprochen wurde.

Auf der Messe war eine Bloggerlounge aufgebaut, die mit kleinen Aufmerksamkeiten wie Kalt- und Heißgetränken sowie diversen Naschereien auf uns wartete. Außerdem war für WLAN gesorgt, denn wir Blogger können ja bekanntlich nicht ohne 😉 Direkt vor der Bloggerlounge gab es „Stempeln auf Textil“ für Kinder, so dass meine zwei Jungs, die mitgefahren waren, auch auf ihre Kosten kamen, während ich meinen Kaffee genoss. Nette Gesellschaft hatte ich dabei auch wieder, denn Steffi von Mamaz war ebenfalls gekommen, die bereits ihren zweiten Tag auf der Messe verbrachte.

Viele Messeveranstalter haben mittlerweile erkannt, dass wir Blogger mehr sind, als kleine Schreiberlinge und schätzen unsere Tätigkeit – das konnten wir an der liebevoll eingerichteten Bloggerlounge spüren. Denn hinter einem Blog stecken neben Recherche, professionellen Bildern, guten Texten und stundenlangem Aufwand vor allem großes Potenzial bezüglich den zu vermittelnden Werbebotschaften.

Die Messe bot mit 300 Austellern eine große Auswahl für kreative Köpfe. Neben verschiedenen Workshops, einer tollen Kinderbetreuung und tollen Vorführungen gab es viele liebevoll hergerichtete Stände, die bis zu 40.000 Besucher in den 4 Tagen anzogen. Das ist eine beachtliche Zahl, die ich vor Ort dennoch nicht gespürt habe.

Mich haben natürlich die verschiedenen Beautystände magisch angezogen, aber auch Stoffe, Schmuck und vieles mehr. Selbst kreativ wurde ich nicht, da ich mir lieber alles ansehen wollte. Dafür haben meine Kinder verschiedene Werke mit nach Hause gebracht.

Fazit: Mich ziehen Messen magisch an. Ich liebe es dort zu stöbern und mich inspirieren zu lassen.

Wie sieht das bei euch aus? Besucht ihr auch die ein oder andere Messe im Jahr und welche mögt ihr besonders gern?

Please follow and like us:
0
Bloggerbureau Nürnberg

Bloggerbureau Nürnberg

Am Wochenende stand mein zweites Bloggerevent vor der Tür – das Bloggerbureau Nürnberg. Ich ließ diesmal sogar insgesamt 600 Kilometer hinter mir, um der Einladung von Anna zum Bloggerbureau zu folgen.

Die Nacht verbrachte ich in dem tollen Designhotel „Five“ am Obstmarkt in Nürnberg. An der Stelle lieben Dank an Kati von Kuchen Kind und Kegel für den Tipp und den tollen Abend. Nach einem bombastischen Frühstück machten wir uns auf den Weg ins Design Office zur Veranstaltung.

Das erste Sportprogramm war bereits absolviert, denn wir nahmen die Treppe, die gefühlt in das 10. Stockwerk führte (ich glaube es waren 5 Stockwerke, aber bitte nicht festnageln) Wir brachten jedenfalls oben bei der Begrüßung kaum unseren Namen über die Lippen, da wir zunächst nach Luft schnappen mussten. Aber ein Aufzug wäre vorhanden gewesen und das brachte zumindest die müden Glieder auf Hochtouren.

Oben angekommen wurden wir sehr nett von Anna Benz – der Veranstalterin – begrüßt und in die heiligen Hallen gebeten. Dort tummelten sich bereits Blogger aus vielen unterschiedlichen Bereichen. Entgegen der Meinung, dass dort nur Fashion-Blogger eingeladen seien, traf sich dort alles: Blogger von kleinen, großen, jungen und langjährigen Blogs – aus den Bereichen Fashion, Lifestyle, Mama-Blog, Beauty und vieles mehr. Scheut euch also nicht beim nächsten Bloggerevent eine Bewerbung abzuschicken, denn jeder Blogger hat hier eine Chance.

Bevor ich das Essen sah musste ich zunächst raus auf den Balkon, denn der Blick über Nürnberg ist 1 A von dort oben.

Klick, Klick – die ersten Bilder waren im Kasten und der Hunger trieb mich rein. Außergewöhnliche Gerichte und eine Candy-Bar erwarteten uns.

In einer weiteren Ecke ließen die Stylisten von Da Salva die Lockenstäbe heiß laufen. Auch ich wurde verwöhnt und verließ den Stuhl mit einer Flechtfrisur mit Waves.

da-salva

Anna und ihre Speaker starteten mit dem Programm.

  • Vorstellung von Anna Benz und dem Bloggerbureau Nürnberg
  • Digitale Transformation von Tobias Burkhardt – Shiftschool
  • Andreas Lorenz Snapchat Social Media
  • Startup Markus Wörner von Einhorn (aus der Höhle der Löwen)
  • Fotografie Simona Kehl
  • Blogger, Speaker, Partner – Gruppenfoto
  • Lunch
  • Blogger Diskussionsrunde – Meet and Greet
    mit Fashionkitchen, Mricious und Foxiloves
  • Consumenta tbc – Messe:Vorstellung der Messe mit Einladung für die Blogger
  • Digitales Nomadentum: Florian Wittmann

Besonders gut hat mir die Diskussionsrunde mit Fashionkitchen, Mricious und Foxiloves gefallen. Denn hier konnte man Erfahrungen, Tipps und auch Hürden, die ein Blogger oft überstehen muss, aus erster Hand erfahren. Zudem hat mich das Geschäftsmodell von Markus Wörner mit seinem Unternehmen Einhorn wirklich beeindruckt. Nicht zu vergessen die tollen Fotografie-Tipps von Simona Kehl. (Von ihr stammt auch das Beitragsbild meines Blogbeitrages, welches ich zusätzlich mit der Schrift versehen habe) Danke dafür liebe Simona.

Alles in allem war das Bloggerbureau Nürnberg eine runde Veranstaltung, das Bloggern sämtlicher Sparten Zeit und Raum gibt, um sich zu vernetzen, Spaß zu haben und neue Inhalte kennenzulernen. Ich kann es nur jedem Blogger ans Herz legen. Zumal die Veranstalter wirklich viel Herzblut in die Organisation und Umsetzung stecken und wir Blogger nichts dafür tun müssen, außer den Tag zu genießen 😉

 

Bild 2

 

Please follow and like us:
0
Ehring öffnete die Pforten – Open House für Blogger

Ehring öffnete die Pforten – Open House für Blogger

Ein tolles Wochenende ist vergangen … ich habe heute einige Kilometer auf der Autobahn hinter mir gelassen, aber es hat sich gelohnt. Ich war bei der Ehring GmbH in Homberg Efze zum Open House für Blogger eingeladen. Und das war definitiv die Reise wert!

Open House4

Als ich die Räume von Ehring betrat, wurde ich ganz herzlich von Kathrin begrüßt, die uns zu diesem Event eingeladen hat. Ich wusste gar nicht, wo meine Augen zuerst hinschauen sollen. Es war hübsch dekoriert und überall konnte man kleine neue Details entdecken.

Als ich den Raum betrat, waren schon viele meiner Bloggerkollegen vor Ort und ich erkannte sofort ein paar Gesichter, die ich bisher nur online kannte. Sich live und in Farbe gegenüber zu stehen war aber echt ein Erlebnis. Alle waren super nett und man fühlte sich sofort wohl. Wir quatschten und stärkten uns mit den liebevoll ausgewählten Speisen … auch die Veganer kamen dabei auf ihre Kosten …

Open House Vegan

Essen Ehring

Viele Blogger hatten ihre Familie dabei, denn für die Kinder wurde auch ein tolles Programm geboten. Sie tobten, spielten, malten und bastelten. Ich war allerdings ohne Kinder gekommen, denn das ist auch mal ganz nett, wenn man die Zeit mal ganz für sich allein hat 🙂

Schiffe2

Nach einer kurzen Plauderrunde startete Kathrin Corell, Vertriebsleiterin aus dem Hause Ehring, mit der Präsentation der GmbH.

Logo

kathrin

 

Namen wie Entdecker, Durchstarter oder Newcomer bezeichnen die einzelnen Konzepte des traditionell geführten Familienunternehmens aus Homberg/Efze. Das Unternehmen fertigt Möbel für Kindergärten, Schulen aber auch Privathaushalte & Co. Das gesamtes Möbelsortiment wird dabei im eigenen Betrieb gefertigt. Im Direktvertrieb bietet die GmbH auch Büromöbel für Heim- und Gewerbebüros. Die Möbel sind mitwachsend und multifunktionell.

Wir durften in die heiligen Hallen des Unternehmens und dort hinter die Kulissen schauen. Von der Holzaufbereitung bis hin zur Lackierung durften wir alles aus erster Hand verfolgen. Das Unternehmen legt besonderen Wert auf Eigenproduktion und umweltbewusstes Handeln. Zudem lebt das Unternehmen eine „offene Kommunikation“ zu seinen Kunden, indem es beispielsweise unterschiedliche Veranstaltungen für Schulen, Kindergärten und Eltern mit Kindern bietet. Dazu gehören Erlebnistage, Foto-Aktionen, Handwerkertage und vieles mehr.

 

 

Eingeladen waren an diesem Tag außerdem unter anderem Markus Schott von myVALE, der uns ein individuelles Konzept seiner handmade Sandalen vorstellte. Diese werden exakt und individuell an den Fuß des Trägers angepasst. Dazu aber in ein paar Wochen mehr …

my vale

Und es Weiteren war die Teppichmanufaktur Habbishaw dort, die ebenfalls auf Eigenproduktion handmade in Deutschland setzen und vom exklusiven Designerteppich bis zum traditionellen Modell alles abdecken.

Habbi shaw

Mein ganz besonderer Dank geht an Kathrin und das Team von Ehring, die uns so einen tollen Tag bereitet haben! Das wird eine bleibende Erinnerung sein. Außerdem habe ich ganz tolle Bloggerkollegen kennengerlernt!

Ehring

Zum guten Schluss bedanke ich mich ganz ganz herzlich bei Renè von www.weidesign.de der ganz tolle Bilder an diesem Tag gemacht hat, die ich unter anderem teilweise hier verwenden darf. Das ist ganz große Klasse und bekommt einen „Daumen hoch“ von mir!

Konfetti

Bild 2

 

Kennenlernen durfte ich u.a. folgende Bloggerinnen der Blogs

arianebrand

Zickleinundboeckchen

Schwesternliebeundwir

MutterundSöhnchen

Rabaukenmami

2KindChaos

die Perlenmama

Mamas Mäuse

MamaSchulze

die Wheelymum

Klaudiabloggt

Kalinchens

Sonea-Sonnenschein

Mamaz

Nordhessenmami

mit Kinderaugen

Kuchen, Kind und Kegel

Phinabelle

Tagaus-Tagein

 

 

 

Please follow and like us:
0
Picknick Open 2016 Loreley – ein lachendes und ein weinendes Auge

Picknick Open 2016 Loreley – ein lachendes und ein weinendes Auge

Vor einigen Wochen habe ich euch bereits über darüber berichtet, dass ich mit meiner Familie zum Picknick Open 2016 auf die Loreley fahre. Welche Highlights es gab, wen ich interviewen durfte und was mich seit dem Tag beschäftigt, erfahrt ihr jetzt.

Aus gegebenem Anlass möchte ich zunächst ernstere Worte loswerden. Noch geflasht vom Wochenende fuhr ich heute morgen mit meinen Kindern gut gelaunt in die Stadt. Als ich das Radio anschaltete wurde diese Euphorie schnell getrübt. Denn sofort kamen mir die Worte von Joris, der beim Picknick Open ein bombastisches Konzert spielte, in den Sinn: „Wir lassen uns vom Terror nicht unterkriegen – nehmt euch an die Hand und macht die Augen zu und tanzt“. Welchen Nachhall diese Worte in mir auslösten, wusste ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht …

… denn als ich heute morgen im Radio hörte, dass einen Tag nach diesem wunderbaren Konzert, in Ansbach ein weiterer „Terroranschlag“ (ich nenne es mal so, um dem Kind einen Namen zu geben) stattfand, war ich tief bewegt. Ich hörte, dass Joris ebenfalls bei dem Konzert in Ansbach dabei war. So treffende Worte und dann bekamen sie einen Faustschlag mitten ins Gesicht. Seit dem überlege ich in welche Richtung dieser Beitrag gehen soll. Will ich den Terror thematisieren oder einfach über das Konzert, Spaß und gute Musik erzählen. Ich weiß es nicht …

Wenn wir dem Terror keine Plattform bieten, wird es dann besser? Wenn wir es analysieren und zum Tagesthema machen, wird es dann besser? Sagt es mir, denn ich kenne kein „richtig“ und „falsch“ mehr in dieser Beziehung. Ich bete und hoffe bei jeder Schreckensmeldung, dass es die Letzte war … leider glaube ich selbst nicht mehr daran. Optimistisch klingt das nicht, aber das funktioniert gerade nicht …

Nun zu dem zurück, was ich euch eigentlich berichten wollte: Das Picknick-Open 2016 auf der Loreley

Zu Beginn war der Besucherandrang noch recht übersichtlich. Einige der vorderen Ränge blieben frei, allerdings füllte sich die Picknick-Wiese recht schnell. Max Giesinger, der nach der Sängerin Fee seinen Auftritt hatte, heizte jedoch der Masse ein und füllte schnell die zunächst „leeren Reihen“ im vorderen Bereich. Mit seinem bekannten Song „80-Millionen Lichter“ kochte die Stimmung auf der Loreley so richtig hoch.

Max Giesinger Picknick Open

 

Nach ihm trat die Band „The Souls“ auf. Die einzige englischsprachige Band an diesem Tag brachte eine gelungene Abwechslung zu den deutschsprachigen Bands auf die Bühne. Die Jungs aus der Schweiz sind eine coole bunte Truppe, deren Songs sich hören lassen können.

Ich habe im Anschluss an den Auftritt der The Souls ein Interview mit den Jungs geführt, das komplette Interview folgt allerdings in einem weiteren Beitrag, da dieser sonst den Rahmen sprengen würde.

Ein weiteres Highlight dieses Tages war Namika mit ihrem Auftritt zu „Lieblingsmensch“, den 25 vorher ausgewählte Kinder, als Chor begleiten durften. Gänsehaut-Feeling pur! Leider war es etwas schade, dass Namika den Fans, die nach ihrem Auftritt eine halbe Stunde am Zaun warteten, keine Autogramme gab. (Fee, The Souls und Max Giesinger haben das nämlich getan) Auch Teesy, der vor Namika gesungen hat, hat sich leider nicht die Mühe gemacht und seinen Fans Autogramme gegeben. Einige der Kids waren sehr traurig darüber und warteten lange am Zaun. Ich finde, dass man sich diese Zeit wirklich nehmen sollte.

Namika

 

Zum krönenden Abschluss kam Joris, der für mich den Abend mit seinem Auftritt zum meinem persönlichen Highlight machte. Ob am Klavier oder mit der Gitarre in der Hand – die Stimmung war bombastisch und ich bekam eine Gänsehaut nach der anderen. Bei seinen Songs „Sommerregen“ oder „Herz über Kopf“ bebte die Masse und tanzte und sang, was das Zeug hielt. „Nimm meine Hand und mach die Augen zu und tanz!“

Joris Picknick Open

Abgerundet wurde das Picknick Open 2016 durch ein Feuerwerk, das besonders den Kindern leuchtende Augen zauberte.
Alles in allem war es ein gelungener Tag (bis auf die Preise vor Ort, die mit 4 Euro pro Kaltgetränk doch recht hoch angesiedelt waren. Man konnte sich Getränke mitbringen, aber erlaubt waren 0,5 Liter pro Person, die auf den Tag gesehen – 8 Stunden – recht wenig waren) und wir würden das Picknick Open jederzeit wieder besuchen!

Please follow and like us:
0
Bei den Kochprofis – Mehdis Restaurant

Bei den Kochprofis – Mehdis Restaurant

5 Sterne-Erlebnis bei Mehdis

Klappe die Erste: So begann mein Tag. Mein Tag bei den Kochprofis in Mehdis Restaurant in Hünstetten bei Limburg an der Lahn. Denn ich durfte Gast in einem Restaurant sein, wo Raffinesse an erste Stelle steht. Sterneküche, wie ich sie in dem Fall durchaus nenne.

Den Weg in das kleine nette Restaurant hatten die Kochprofis gefunden, um der kleinen Familie von Mehdi und Theresa unter die Arme zu greifen. Doch diesmal war es anders als bei den TV-Köchen üblich, es lag nicht am Essen, dass ihre Hilfe angefordert wurde. Denn ihr Handwerk verstehen die Köche von Mehdis Restaurant. Das durfte ich im Laufe des Abends feststellen. Das Restaurant liegt in einem kleinen Ort nahe Limburg an der Lahn und verzeichnet insbesondere unter der Woche keine ausreichende Besucherzahl. Da die Inhaber des Restaurants auf gute Produkte setzen (was auch der bekannte Delikatessenjäger Michael Vetter, mit dem ich mich an dem Abend unterhalten habe, bestätigen kann) ist es wichtig, eine durchgängige Besucherzahl zu erreichen. Denn Essen einkaufen, um es dann entsorgen zu müssen, ist nicht im Sinne des Erfinders.

Daher startete Ole Plogstedt einen Aufruf über unterschiedliche Social-Media Kanäle, um für den Finalabend der Sendung Redakteure, Food-Blogger, Wedding-Planer und viele weitere Teilnehmer zu finden, die das Restaurant kennen- und lieben lernen. Darunter war unter anderem ich. Ich freute mich über die Einladung und fuhr mit Spannung zu der Location. Mein Navi fand den Weg sofort und ich begab mich unter die Gäste, die alle sofort sehr sehr nett waren. Das Kamerateam filmte schon fleißig innen im Restaurant.

Nach kurzer Wartezeit kam unser Einsatz: Zunächst filmten sie unseren „Einmarsch“ ins Restaurant und führten uns im Anschluss in den imposanten Garten, der mit viel Liebe zum Detail angelegt wurde. Hier seht ihr meine Eindrücke:

Garten_Kochprofis_01  Garten_Kochprofis_03 Garten_Kochprofis_04

Nachdem wir uns im Garten bei einem kleinen Sektempfang umgesehen haben, nahmen wir am Tisch im Restaurant Platz und staunten über das imposante Menü, das auf der Karte vor uns zu sehen war. Das Menü wurde zum ersten Mal nicht von den Kochprofis kreiert, sondern vom Koch Mehdi.

Hier ein Auszug aus der Karte:

Karte_Medhis_2 Karte_Medhis_3 Karte_Medhis

Ich kann nur eins sagen, es war eine Geschmacksexplosion nach der anderen:

Der Auftakt – Vorspeise: Lachs und Thunfisch vom Feinsten …

Kochprofis_Vorspeise

 

Zwischengang: Wachtel und Belugalinse mit Möhren …

Kochprofis_Wachteln

 

Hauptgang: Kalb mit Spargel, Morchel und Püree aus Kartoffeln …

Kochprofis_Hauptgang

 

Nachspeise: Café Brúlee Himbeersorbet …

Nachspeise_Kochprofis

 

Da staunten selbst die Kochprofis Ole Plogstedt, Frank Oehler und Nils Egtermeyer nicht schlecht – denn zu krönenden Abschluss gab es sogar noch einen Heiratsantrag von Mehdi an Theresa:

 

Heiratsantrag Kochprofis_Heirat Medhi_Theresa

Alles in allem ein sehr gelungener Abend, an den ich gerne zurückdenken werde. Ich wünsche den Beiden alles Gute für die Zukunft und dass sehr viele Gäste künftig das nette Restaurant besuchen.

Sendetermin ist der 21. Juli um 20.15 Uhr

Hier geht es zu Mehdis Restaurant auf Facebook: Mehdis Restaurant

Adresse:

Mehdi Khodvirdi

Am Birnbusch 17
65510 Hünstetten-Bechtheim

Tel: 06438 2126

http://www.mehdis-restaurant.de/

 

Please follow and like us:
0
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial