Ausgefallene Sommersalate mit „Unsere Heimat – echt & gut“ von EDEKA

Ausgefallene Sommersalate mit „Unsere Heimat – echt & gut“ von EDEKA

Geht es euch auch so? Im Sommer habe ich kaum Hunger. Wenn es richtig warm ist, dann kann ich keine großen Portionen essen und auch keine warmen Mahlzeiten. Bei uns kommt dann frisches Obst und Gemüse auf den Tisch. Den Kindern reicht da ein Stück Melone über die Mittagszeit oder ich zaubere frische ausgefallene Sommersalate , die sogar meinen beiden Jungs schmecken. Am Wochenende war so ein Tag, es war über 20 Grad und was fällt Männern sofort ein: Wir grillen! Gut, gesagt getan, aber mich macht ein Stück Fleisch allein nicht glücklich. Salate mussten her.

– Anzeige –

Die Zutaten für meine Sommersalate und unsere restlichen Lebensmittel kaufen wir gerne bei EDEKA. Wir haben einen tolles Geschäft in Bad Camberg – dort bekommen wir die Produkte von „Unsere Heimat – echt & gut“. Ich mag sie super gerne, da sie sich durch Regionalität und Rückverfolgbarkeit auszeichnen. Alle Lebensmittel von „Unsere Heimat“ werden streng überwacht und müssen besondere Anforderungen erfüllen.

Edeka unsere Heimat nah und gut

 

 

Die Lieferanten von „Unsere Heimat – echt & gut“ – und somit ihre Produkte – müssen aus den Bundesländern des Absatzgebietes der EDEKA Südwest kommen. Also aus Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Hessen oder dem Saarland. Alle Lieferanten brauchen für ihre Produkte zwingend das Qualitätszeichen des Bundeslandes. Diese regionalen Gütezeichen stehen für landwirtschaftliche Produkte und Lebensmittel, die in den Bundesländern erzeugt werden. Oder aus Zutaten,  die in den jeweiligen Bundesländern hergestellt werden und spezielle Anforderungen erfüllen. Außerdem tritt ein Prüfverfahren von EDEKA in Kraft. Im Zuge dessen hat EDEKA das System der Vorerntebeprobung eingeführt. Das heißt, dass vor der Ernte die Produkte geprüft werden. Erst, wenn alle Kriterien eingehalten wurden, dann wird die Ernte freigeben. EDEKA praktiziert dieses Verfahren bereits 10 Jahre und bezieht über 300 Produkte von über 1.500 Erzeugern und Verarbeitungsbetrieben.

Den Unterschied zu vielen anderen Produkten, die spüren wir ganz besonders, wenn wir die Produkte zu Hause verarbeiten. Denn oft hatten wir schon den Fall, dass insbesondere Obst und Gemüse nicht unseren Ansprüchen genügt haben. Gemüse, das verarbeitet und nicht frisch schmeckt, kommt nicht mehr auf den Tisch.

EDEKA

Daher habe ich am Wochenende zugeschlagen und folgende Rezepte kreiert:

Ausgefallene Sommersalate

Frischer Rucola-Erdbeersalat

Zutaten:

Rucola

Erdbeeren

Parmesan

Walnüsse

Für die Sauce:

1/2 Orange

3 EL Bianco Erdbeeressig

2 EL Olivenöl

2 TL Honig

1 Prise Salz und Pfeffer

Zubereitung: Zunächst alle Zutaten waschen und dann die Erdbeeren klein schneiden und den Parmesan reiben. Beides in separate Schalen geben. Als nächstes die Sauce fertigstellen. Dafür presst ihr eine halbe Orange aus, gebt 3 EL Bianco Erdbeeressig (auch von EDEKA), 2 EL Olivenöl, 2 EL Honig und eine Prise Salz und Pfeffer hinzu. Nun gebt ihr die Sauce über den Rucola und im Anschluss die Erdbeeren und Walnüsse hinzu. Alles gut verrühren und auf dem Teller anrichten. Als Finish wird der Parmesan oben drüber gegeben.

Ausgefallene Sommersalate mit frischen Erdbeeren, Rucola und Parmesan

 

Feigen-Schafskäse-Salat

Zutaten:

Kopfsalat

250 Gramm Schafskäse

Walnüsse

Feigen

Frühlingszwiebeln

Für die Sauce:

1/2 Zitrone

2 TL Honig

2 EL Oliven-Öl

2 EL Wasser

1 Prise Salz/Pfeffer

Zunächst den Kopfsalat waschen und klein schneiden. Im Anschluss den Schafskäse würfeln, die Frühlingswiebeln klein hacken und dann die Feigen in kleine Streifen schneiden. Das Ganze über den Salat geben. Parallel dazu die Sauce herstellen, indem alle oben genannten Zutaten vermischt werden. Ebenfalls über den Salat geben. Zum Schluss mit Walnüssen dekorieren.

Ausgefallene Sommersalate mit Ziegenkäse, Feigen und Walnüssen

 

Kürbis-Orangen-Birnen-Avocado-Salat

Zutaten:

Kopfsalat

1/4 Hokkaido-Kürbis

1 Avocado

1 Birne

Für die Sauce:

1/2 Orange

2 TL Oliven-Öl

2 EL Wasser

1 EL Zitrone

1 Prise Salz/Pfeffer

Zunächst fangt ihr mit dem Kürbis an. Dieser muss nicht geschält werden, sondern nur ausgehöhlt und von den Kernen befreit werden. Dann schneidet ihr diesen in kleine Stücke und gebt sie mit etwas Olivenöl in eine Pfanne. Ihr bratet den Kürbis einige Minuten an, bis er weich wird, aber noch bissfest ist. Ihr lasst ihn stehen und bereitet die Sauce vor. Eine halbe Orange wird ausgepresst und mit Olivenöl, Wasser, Zitrone und Salz/Pfeffer verfeinert. Parallel dazu bereitet ihr den Salat vor. Die Blätter waschen und schneiden und eine Avocado und eine Birne drunter schneiden. Danach die Sauce und den Kürbis drüber geben. Fertig!

Sommersalat mit Kürbis, Avocado und Birne

Ausgefallene Sommersalate könnt ihr zum Grillen genießen oder einfach als leichte Küche. Gemeinsam mit der Familie oder Freunden schmeckt es natürlich besonders gut.

Wie sieht es bei euch aus? Liebt ihr auch ausgefallene Sommersalate, die vielleicht auch mal süß oder deftig sein dürfen? Welche Zutaten nutzt ihr – ist es euch egal oder achtet ihr auch auf Nachhaltigkeit, Gütesiegel und Frische? Schaut ihr vielleicht sogar auf den Saisonkalender, was gerade bei uns wächst?

Inspirationen könnt ihr euch auch auf der Facebookseite von „EDEKA Unsere Heimat – echt & gut“ holen.

 

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit EDEKA entstanden



Please follow and like us:
0

18 thoughts on “Ausgefallene Sommersalate mit „Unsere Heimat – echt & gut“ von EDEKA

  1. Hört sich lecker an! Ich mag ja Rucola total gerne. Vielleicht mache ich das mal nach.
    Bei Edeka gehen wir übrigens auch immer einkaufen.

  2. Das sieht ja lecker aus! Und die Ware im Supermarkt auch – zu gut, wenn der Edeka einen Besitzer hat, der sich um den Laden kümmert. Bei uns gibt es zwei Läden der Marke und um einen mache ich einen sehr großen Bogen – leider! Aber der andere ist umso besser 🙂

    Deine Salate möchte ich morgen Abend kreieren!

    Liebe Grüße,
    Alex.

    1. Da hast du Recht Alex! E gibt da große Unterschiede, was wirklich schade ist. Freu mich, wenn es dir gefällt und du es nachkochst 😀

Kommentar verfassen

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
%d Bloggern gefällt das: